OLDENBURG Die Männer gewannen jedoch das zweite Spiel gegen Cloppenburg. Im Vereinsderby bei den Frauen besiegte die Erste die Zweite.

Von Moritz Döpke OLDENBURG - Die Männer vom Oldenburger TB können ihre Meisterschaftsträume in der Volleyball-Oberliga wohl begraben. Sie verloren im Spitzenspiel gegen die zweite Mannschaft des FC Schüttorf deutlich mit 0:3 (13:25, 20:25, 19:25) und gaben den erwartungsvollen Zuschauern dabei auch nie das Gefühl, dass sie die Partie zu ihren Gunsten drehen könnten. Zu souverän agierten die größtenteils zweitliga-erfahrenen Schüttorfer gegen die ängstlich und mit mangelhaftem Engagement spielenden Oldenburger.

Ohne ein Aufbäumen verlor die Mannschaft von Trainer Panos Tsironis in einer Spielzeit von nur 55 Minuten. Auch Spielerwechsel während des zweiten Satzes führten nicht zu einer Stabilisierung. Immer wieder stellten die Schüttorfer einen starken Block gegen die OTBer, die mit ihren variablen Angriffskombinationen im bisherigen Saisonverlauf häufig erfolgreich waren. Die Schüttorfer lasen jedoch das Oldenburger Spiel so gut, dass sie die Oldenburger Angreifer immer wieder erfolgreich blockten.

Im zweiten Spiel gewannen die OTB-Männer dann gegen den TV Cloppenburg ungefährdet mit 3:0 (25:14, 25:18, 25:23). Gegen die sehr schwach spielenden Gäste konnte Tsironis noch einmal alle Spieler einsetzen.

Die zweite Frauenmannschaft vom OTB konnte ihre gute Form vom Ende der Hinrunde nicht über die Winterpause retten. Gegen die eigene Erste verlor das Team von Trainer Thorsten Brendel mit 0:3 (14:25, 20:25, 20:25). Viele Fehler im Aufschlag sowie eine schwache Blockleistung führten dazu, dass man nie richtig ins Spiel fand.

Besser machte es die erste Mannschaft, die von einem starken Aufschlag sowie einer stabilen Annahme profitierend einen ungefährdeten Sieg feiern konnte. Im Gegensatz zur zweiten Mannschaft gelang es dem Team von Trainerin Margot Brendel, die nötige Aggressivität mit in das Spiel zu nehmen. So wurde das Ergebnis auch in seiner Deutlichkeit dem Spielverlauf gerecht.

Im Anschluss an das vereinsinterne Duell traf die zweite Mannschaft des OTB dann noch auf den neuen Tabellenführer aus Cloppenburg. Auch in diese Partie fanden die Oldenburgerinnen nie richtig hinein und verloren ebenfalls deutlich mit 0:3 (20:25, 24:26, 14:25).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.