OLDENBURG Mit dem vierten Sieg aus den vergangenen fünf Spielen haben die Regionalliga-Basketballer des OTB ihre Ambitionen auf das obere Tabellendrittel untermauert. Mit 96:88 (51:38) schlugen die Oldenburger die SG MTV/BG Wolfenbüttel und warfen somit einen weiteren direkten Verfolger vorerst aus dem Rennen.

Dabei begann das Spiel wenig vielversprechend für den Oldenburger TB. Mit 21:27 gerieten die Gastgeber im ersten Viertel ins Hintertreffen. Wenig lief zusammen. Die Gäste wirkten konzentrierter und sicherer im Abschluss.

Im zweiten Viertel entfachten die Oldenburger angeführt von Marco Adam-czewski ein wahres Offensivfeuerwerk. Mit 30:11 wurde Wolfenbüttel förmlich an die Wand gespielt und der Grundstein für den Erfolg gelegt.

Die zweite Halbzeit verlief dagegen ausgeglichen. Beide Mannschaften kämpften mit offenem Visier, und das Tempo wurde hoch gehalten.

Die Gäste aus Wolfenbüttel konnten zwar das dritte und das vierte Viertel zu ihren Gunsten entscheiden, jedoch nur mit jeweils zwei Punkten zu den Oldenburgern aufschließen. So brachte die Mannschaft um Trainer Thomas Glasauer letztlich einen ungefährdeten 96:88-Sieg über die Ziellinie.

„Wir waren individuell stärker und Wolfenbüttel leicht ersatzgeschwächt, dazu haben wir von Außen einfach spitzenmäßig getroffen. Zwischenzeitlich waren wir uns dann wohl zu siegessicher und wurden unkonzentriert“, resümierte Center Joleik Schaffrath nach der Partie.

Als besonders treffsicher erwiesen sich die Distanzschützen des OTB. Insgesamt 13 Dreier konnten verwandelt werden, von denen das Duo Adamczewski (6) und Jasper Knoch (4) zehn verbuchte. Beide Spieler konnten von der Verteidigung der Gäste nicht in den Griff bekommen werden und wurden zudem von einem gut aufgelegten Schaffrath unterstützt. Alleine die drei letztgenannten Akteure erzielten mehr als die Hälfte aller Oldenburger Punkte.

Nach dem Sieg stehen die Oldenburger weiterhin auf dem sechsten Tabellenplatz. Mit einem Punktekonto von 18:20 haben sie am nächsten Spieltag nun sogar die Möglichkeit, die BG Magdeburg (18:18) vom fünften Platz zu verdrängen.

Nach den anfänglichen Sorgen um den Klassenerhalt ist diese Perspektive für die jungen OTBer ein sehr beachtlicher Erfolg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.