Berlin /Oldenburg Die Mädchen des Oldenburger TB haben völlig überraschend in der Altersklasse der unter 13-Jährigen die 31. Auflage des international besetzten Basketballturniers in Berlin-Zehlendorf gewonnen. Dabei hatten sich die elf OTB-Spielerinnen, die gemeinsam mit ihren Coaches Lena Rohlwing und Frank Richter sowie zahlreiche Eltern nach Berlin gereist waren, aufgrund des starken Teilnehmerfeldes nur Außenseiterchancen ausgerechnet.

Die ersten beiden Turnierspiele gewannen die Oldenburgerinnen jedoch souverän mit 51:8 gegen Eintracht Frankfurt und 49:22 gegen CVJM Hannover. Schon hier zeigte sich, dass die OTBerinnen durch eine überragende Verteidigung und ein sehr starkes Teamspiel ein ernstzunehmender Gegner sind.

Auch am zweiten Turniertag siegten die OTB-Mädchen in den Gruppenspielen sicher mit 53:7 gegen CB Recklinghausen und 49:16 gegen TuS Lichterfelde. Am Abend trafen sie im Halbfinale auf das sehr hoch eingeschätzte Team BBZ Opladen. Obwohl die gegnerischen Spielerinnen im Schnitt einen Kopf größer und technisch versierter waren, hielten die OTBerinnen mit Kampf, Schnelligkeit und einer hohen Trefferquote aus der Distanz dagegen und gewannen klar mit 45:28.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Abschlusstag stand morgens um 8 Uhr das Finale gegen den Dauerrivalen BG Göttingen an. In einem dramatischen und ausgeglichenen Spiel gelang es den Oldenburgerinnen, einen Ein-Punkt-Vorsprung zu halten und mit 22:21 zu siegen.

„Die Mädchen sind bei diesem Turnier über sich hinausgewachsen und haben Teams besiegt, die mit Auswahlspielerinnen gespickt waren“, lobte Richter. Der Turniersieg war der krönende Abschluss einer erfolgreichen Saison mit dem Weser-Ems-Meistertitel in der U 15 und Platz drei bei der Landesmeisterschaft der U 13.

Für den OTB spielten: Femke Behrends, Pauline Grüßner, Jule Rakelmann, Toni Kraushaar, Annika Wöbken, Lara Krunic, Lotte Kleihauer, Emily Zutt, Hanna Knoll, Maxi Isensee und Anni Richter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.