Oldenburg Die Tischtennismänner des OTB sicherten sich am Sonnabend im Derby bei BW Bümmerstede mit einem hauchdünnen 9:7 Erfolg mit 17:1 Zählern die Herbstmeisterschaft der Bezirksoberliga. Die Gastgeber als auch die beim TTC Remels unterliegende Drittvertretung von SWO müssen sich nun nach unten orientieren.

BW Bümmerstede - OTB 7:9. Die Gastgeber aus dem Stadtsüden­ kämpften vor 50 Zuschauern vier Stunden gegen den Tabellenführer vom Haarenesch. Am Schluss unterlagen sie aber auch dem dritten Spitzenteam mit dem knappsten aller Ergebnisse, was Kapitän Stephan Sebens zwar einerseits bedauerte, andererseits aber auch Mut für die weiteren Aufgaben schöpfen ließ: „Wir spielen gegen alle Teams absolut auf Augenhöhe. Es gibt keinen Grund, Trübsal zu blasen. Der Blick geht nach vorne“, legt Sebens den Fokus bereits auf das kommende Wochenende mit dem wichtigen Auswärtsspiel beim Kellerkind aus Rechtsupweg und dem Heimspiel gegen Hundsmühlen.

Die erste Marke setzten die Gäste bereits in den Eingangsdoppeln, als zwei der drei Partien an den OTB gingen, bei dem Falk Lechtenbörger, Mischa Kalettka vertrat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach einem 5:4 zur Halbzeit sah es danach aus, als könnten sich die Gastgeber entscheidend absetzen.

Der tolle Erfolg des bärenstarken Tim Ackermann gegen Malte Plache wurde aber sofort von Vincent Liebert gekontert, der in einem wahren Krimi nervenstark nach 1:2-Satzrückstand und Abwehr zweier Matchbälle Wido Stucke noch niederrang.

Direkt im Anschluss folgte der nächste Thriller, als Joachim Wedel für den Aufsteiger und Tim Worischek für den Herbstmeister über die volle Distanz gingen. Wedel sicherte sich zwar mit einem Netzball den Vorteil, am Ende konnte aber doch der Gast nach dem 16:14-Sieg die Arme nach oben reißen­.

Bümmerstede punktete erneut durch Sebens und Niklas Ackermann, für den OTB konterte der starke Leon Buss. Das Schlussdoppel sah ebenfalls zunächst Plache/Liebert im Hintertreffen gegen groß auftrumpfende Tackermann/Stucke, am Ende siegten auch hier die Gäste. „Bitter für BWB, super für uns. Die Rückrunde wird ohne Mischa schwer, aber jetzt wollen wir uns schon oben festsetzen. BWB wird seine Punkte machen, wenn sie die Stimmung so hochhalten können“, hatte Plache als Trost für die Gastgeber parat.

TTC Remels - SWO III 9:6. „Das ist eine sehr ärgerliche Niederlage, zumal wir damit die Gastgeber wieder ins Geschäft zurückgeholt haben“, sagte ein sichtlich enttäuschter Kapitän Sascha Sanders nach dem Spiel im Ammerland. Ohne den nach wie vor am Fuß verletzten Jürgen Mallohn, den Jakob Lienau vertrat, war es neben dieser Schwächung insbesondere die unglückliche 1:5-Bilanz in den Fünfsatzspielen, die einen Punktgewinn verhinderte. Neben Lienau blieb hier auch der bisher überzeugende Ansgar Ungermann in den Einzeln erstmals ohne Erfolg. Enneking, Schachtschneider, Sanders und Oleinicenko punkteten einfach.„Jetzt ist das Abstiegsgespenst unser Begleiter“, gibt sich der Mannschaftsführer des SWO kämpferisch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.