+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Neuer Regierungschef
Karl Nehammer als Bundeskanzler Österreichs vereidigt

OLDENBURG Eine ausgeglichene Punktebilanz ist das Ziel der Regionalliga-Basketballer des Oldenburger TB an diesem Sonnabend. Um 19 Uhr treffen sie auswärts auf den Tabellenfünften BG Magdeburg. Die Gastgeber (18:18 Punkte) stehen damit nur einen Platz vor den Oldenburgern (18:20). Kehren diese jedoch mit einem Sieg zurück, würde dies den Platztausch zur Folge haben.

Die Spielkonzepte beider Teams sind sich sehr ähnlich. Die Verantwortung wird auf mehrere Schultern verteilt, mannschaftliche Geschlossenheit steht vor der Fixierung auf einzelne Leistungsträger. Vier Akteure der Gastgeber verbuchen durchschnittlich zweistellige Werte auf ihrem Punktekonto. Angeführt wird dieses Magdeburger Quartett von Center Peter Willem Van Rij (19 Punkte). In Marco Klingenberg verfügen die Gastgeber zudem über einen exzellenten Distanzschützen. Mit 35 verwandelten Dreiern aus 17 Spielen hat er sich einen Platz in der Riege der zehn besten Drei-Punkte-Werfer der Liga erspielt.

Das Hinspiel konnten die Oldenburger mit 77:64 (40:26) zu ihren Gunsten entscheiden. Ein für viele sehr überraschender Sieg – kämpften die OTBer zu diesem Zeitpunkt doch noch um den Klassenerhalt, während die Magdeburger Tabellendritter waren. Doch angetrieben von einem exzellent aufgelegten Jasper Knoch, der gegen Magdeburg sein erstes Saisonspiel im Oldenburger Trikot absolvierte und 19 Punkte sowie 17 Rebounds beisteuerte, setzten sich die Oldenburger durch.

Trotz dieser Vorzeichen geht Thomas Glasauer vorsichtig in die Begegnung und warnt: „In Magdeburg zu gewinnen, ist sehr schwer. Das deutliche Hinspielergebnis dürfen wir nicht als Messlatte für unser Auftreten im Rückspiel nehmen, zudem war einer unserer Leistungsträger, Joleik Schaffrath, die Woche über krank.“ Das ein Sieg jedoch möglich und anvisiert ist, steht nach der bisher grandiosen Rückrunde außer Zweifel. „Die Spieler aus der NBBL werden den Kader an diesem Spieltag wieder komplettieren. Wir nehmen die Partie sehr ernst und wollen uns selbst belohnen. Auf Platz fünf ließe sich die verdiente Osterpause schließlich wesentlich besser genießen.“

Chinesen zu Gast

Die Junior Baskets treffen am Sonnabend, 29. März, in der EWE-Arena auf die U-17-Nationalmannschaft aus China. Die Partie der Oldenburger U-19-Junioren aus der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) beginnt um 17 Uhr als Vorspiel der Bundesliga-Partie zwischen den EWE Baskets Oldenburg und BG Göttingen. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Sie berechtigen zum Besuch beider Spiele.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.