Oldenburg Nur noch ein Punkt fehlt den Tischtennismännern des OTB nach dem Sieg gegen den FC Rastede zum Aufstieg in die Landesliga. Neben den Ammerländern kann nur noch Borssum den Bezirksoberliga-Primus theoretisch von Platz eins verdrängen. Bümmerstede bezwang im Kampf um den Klassenerhalt Rechtsupweg, unterlag aber Jever III.

OTB - FC Rastede 9:6. 50 Zuschauer freuten sich auf das Spitzenduell in der Halle am Haarenesch. Die Gäste hielten gut mit, konnten die Ausfälle von Topspieler Milan Heitkamp und Kapitän Tim Diekhof aber nicht ganz kompensieren. Leicht nervös ob der ungewohnten Atmosphäre wirkte vor allem das Heimteam, in dem insbesondere die Mitte mit Vincent Liebert und Tim Woriescheck gegen Lars Fischer und Stefan Bruns nicht ins Spiel fand und vier der sechs Gegenzähler zuließ. Simon Buss verlor die weiße Rückrundenweste bei seiner Niederlage gegen Jörn Ksinsik. Auch im Doppel hatte er an der Seite von Zwillingsbruder Leon zu gratulieren. Fehlerfrei blieben Malte Plache, Leon Buss und der weiter ungeschlagene Zugang Kai Ströde. Ob des überragenden Spielverhältnisses reicht dem OTB ein einziger Punkt aus noch vier Spielen, um den Aufstieg perfekt zu machen.

BWB - SuS Rechtsupweg: 9:4. Bravourös lösten die Gastgeber die Aufgabe gegen das Schlusslicht. Die Gäste reisten zwar ohne Nummer zwei, dafür aber mit geballter Noppenpower in den Oldenburger Süden. Nur Wido Stucke (hauchdünn gegen Rene Hook) sowie Kapitän Stephan Sebens und Niklas Ackermann (im Doppel und jeweils einem Einzel) ließen Gegenpunkte zu. Ein Sonderlob gab es von Sebens für den immer stärker werdenden Andrej Geyer: „Andrej ist mittlerweile in der Mitte angekommen. Stark, wie er insbesondere inzwischen gegen Defensivstrategen agiert“, freute er sich über die positive Entwicklung des Eigengewächses.

MTV Jever III - BWB 9:6. Zum ganz großen Befreiungsschlag reichte es am Sonntag vor allem wegen der 0:5-Bilanz in den Fünf-Satz-Spielen nicht. Zudem punktete nur Tim Ackermann zweifach. „Wir sind dennoch zufrieden. Durch die anderen Ergebnisse steht fest, dass wir im schlechtesten Fall Achter werden können. Der Direktabstieg ist also vermieden“, sagte Sebens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.