+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Weihnachtsferien beginnen früher
VW Emden stoppt Produktion für dieses Jahr

OLDENBURG Nichts zu holen gab es für die Regionalliga-Basketballer des Oldenburger TB am Sonnabend bei der BG Magdeburg. So sehr sich Trainer Thomas Glasauer vorab auch den siebten Sieg im achten Spiel gewünscht hatte – seine Mannschaft, die in den vorangegangenen Wochen im Abstiegskampf sehr große Nervenstärke bewiesen hatte, konnte ihr Leistungsvermögen diesmal nicht voll abrufen und verlor beim Tabellenfünften mit 65:75 (33:36).

„Es war eine Kopfsache“, zeigt Glasauer Verständnis für die schwache Vorstellung: „Der Druck ist weg, und die Mannschaft wollte den Sieg nicht in der gleichen Intensität wie der Trainer.“

Zwar bestimmten die Oldenburger das erste Viertel (20:14) gegen die ersatzgeschwächten Magdeburger, doch schlich sich danach der Schlendrian ins OTB-Spiel ein. „Als im dritten Viertel dann praktisch gar nichts mehr ging, habe ich mich dazu entschieden, allen meinen Akteuren ausreichend Spielzeit zu geben“, erläutert Glasauer und ergänzt: „Und die Leute von der Bank haben das im Schlussviertel sogar deutlich besser gemacht als ihre Vorgänger.“

Vor allem bei Leistungsträgern wie Jasper Knoch, Joleik Schaffrath und Marco Adamczewski, der gegen seinen Ex-Club nichts Zählbares zustande brachte, lief diesmal nicht viel zusammen. Dagegen machten Azeez Oladimeji und Joscha Kolnisko aus dem Oldenburger NBBL-Team der Junior Baskets ihre Sache im OTB-Dress sehr ordentlich. Außerdem leistete sich Routinier Jens Schaefermeyer keinen Fehlwurf und Benka Barloschky zeigt, wie wichtig er im Aufbau für die Oldenburger Regionalliga-Mannschaft noch werden kann.

Unterm Strich reichte es aber nicht, um den aufopferungsvoll kämpfenden Magdeburgern den Sieg noch streitig zu machen. „Das ändert aber nichts daran, dass wir eine sehr vernünftige Rückrunde gespielt haben“, bilanziert Glasauer vor den letzten beiden Saisonspielen gegen Central Hoops Berlin und den Osnabrücker SC.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.