OLDENBURG Die Zweite verlor. Doch auch nächste Saison spielen zwei Frauenteams in der Oberliga.

Von Moritz Döpke OLDENBURG - Die Oberliga-Volleyballer vom Oldenburger TB spulen ihr Programm weiter ohne größere Zwischenfälle ab. Beim VfL Lintorf II gewannen die Spieler vergangenen Sonnabend auch ohne Trainer Panos Tsironis mit 3:1 (25:19, 26:24, 22:25, 25:23). Dabei konnten die Oldenburger erneut allen mitgereisten Spielern Einsatzzeiten geben. „Im dritten Satz haben wir es vielleicht etwas übertrieben. So ging uns der Spielfluss verloren“, begründete Kapitän Lars Drantmann den verlorenen Durchgang. Dabei hatten die OTBer gleich die halbe Mannschaft ausgewechselt. Mit der gleichen Aufstellung wurde der vierte Satz dann jedoch wieder gewonnen.

Die erste Frauenmannschaft des OTB hat sich derweil endgültig den Klassenerhalt in der Oberliga gesichert. Durch den 3:1-Erfolg gegen den direkten Konkurrenten TV Georgsmarienhütte können die OTB-Frauen auch theoretisch nicht mehr auf einen Abstiegsplatz abrutschen. Die Oldenburgerinnen starteten gut in die Partie, ließen den Gastgeberinnen im ersten Durchgang keine Chance und gewannen mit 25:14. Im zweiten Satz ließen sie dann den Gegner zurück ins Spiel kommen. „Wir haben viel zu viele Fehler im Aufschlag gemacht und so den Gegner wieder aufgebaut“, ärgerte sich Trainerin Margot Brendel. Dennoch gewannen sie den zweiten Satz noch knapp 30:28. Nach dem verlorenen dritten Satz (18:25) wurde das Oldenburger Spiel wieder besser, und sie gewannen 25:22.

„Wir haben ein ordentliches Spiel abgeliefert, aber Westerstede war einfach etwas stärker“, sagte ein trotz der gerade erlittenen Niederlage nicht allzu sehr frustrierter OTB-II-Trainer Thorsten Brendel. Seine Frauen hatten gerade mit 1:3 (25:12, 12:25, 19:25, 21:25) gegen die TSG Westerstede verloren. Dabei waren die Oldenburgerinnen stark in die Partie gestartet und dominierten im ersten Satz mit guten Aufschlägen und einer starken Annahmeleistung. In den folgenden Durchgängen ließ der Druck im OTB-Spiel jedoch nach, und gleichzeitig wurden die Gegnerinnen immer stärker, so dass man am Ende – wie schon im Hinspiel – das Feld als Verlierer verließ.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.