OLDENBURG Die OTB-Männer sinnen Sonntag auf Revanche. Das Hinspiel verloren sie knapp mit 2:3.

Von Moritz Döpke OLDENBURG - Am Sonntag treffen die Oberliga-Volleyballer vom Oldenburger TB um 15 Uhr in der Haareneschhalle auf den Spitzenreiter FC Schüttorf II. Beide Mannschaften haben in dieser Saison erst ein Spiel verloren und belegen mit großem Abstand die ersten beiden Plätze der Tabelle. Die Gastgeber um Mannschaftskapitän Lars Drantmann wollen sich für die 2:3-Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren und die Tabellenführung übernehmen. „Obwohl schon der zweite Platz zur Aufstiegsrelegation berechtigt, wollen wir gerne Meister werden“, gibt sich Drantmann kämpferisch.

In der zweiten Partie des Tages erwarten die Oldenburger gegen 17 Uhr den TV Cloppenburg. Das junge Team, in dem der ehemalige OTBer Tomislav Ristoski als Spielertrainer aktiv ist, befindet sich momentan als Tabellensiebter mitten im Abstiegskampf. Dennoch ist der Gegner keinesfalls zu unterschätzen, weiß Drantmann: „Wenn die Jungs ins Spiel finden, können wir richtig Probleme bekommen.“ Bei den Oldenburgern werden alle Spieler auflaufen können. Auch der in der Vorbereitung verletzte Benjamin Steffen steht Trainer Panos Tsironis wieder zur Verfügung.

Ebenfalls in der Oberliga empfangen die Frauen vom OTB II am Sonntag um 10 Uhr zunächst die Vereinskolleginnen vom OTB I. In der zweiten Partie um ca. 12 Uhr geht es gegen den Tabellenzweiten Cloppenburg. Gegen die eigene erste Mannschaft hofft Trainer Thorsten Brendel, dass seine Spielerinnen an die zuletzt starken Leistungen aus der Hinrunde anknüpfen können. „Wenn es uns gelingt, die Annahme der Ersten unter Druck zu setzen, sehe ich gute Chancen für uns.“ Genau in diesem Bereich hat aber auch Margot Brendel, Trainerin vom OTB I, ihren Trainingsschwerpunkt in den jüngsten Einheiten gelegt: „Leider fehlten berufsbedingt immer wieder Spielerinnen, so dass die Vorbereitung nicht optimal gelaufen ist.“

Im zweiten Spiel empfängt der OTB II als Tabellendritter den Tabellenzweiten aus Cloppenburg. Das Hinspiel gewannen die Oldenburgerinnen knapp mit 3:2. Auch dieses Mal wollen sie das schnelle Cloppenburger Spiel in den Griff bekommen, um am Ende erfolgreich zu sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.