Oldenburg /Wilhelmshaven Viermal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze – bei den nordwestdeutschen Meisterschaften der Sportakrobaten waren die OTB-Mädchen wieder ganz vorn mit dabei, obwohl das große Starterfeld mit knapp 220 Teilnehmern sehr eng beieinander lag.

In der Wilhelmshavener Sporthalle trumpften besonders die Dreiergruppen auf. Larissa Stuntebeck, Luisa Stuntebeck und Jeltje Thal sorgten überzeugend in der Balanceübung der Altersklasse Junioren I für eine stabile Wertung mit 25 Punkten.

Somit waren sie auch am zweiten Wettkampftag nicht mehr zu toppen. Obwohl die Sportakrobatinnen aus Nordhorn noch einmal alles gaben, schafften es die Oldenburgerinnen auf den ersten Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die zweite starke Damengruppe der Oldenburgerinnen mit Alina Heinowski, Roméa Güttler und Anna Hannemann siegte erwartungsgemäß und nahm den zweiten Titel für den OTB mit nach Hause. Bei den Damenpaaren Schüler war am ersten Wettkampftag noch alles offen. Punktgleich mit einem Paar vom LLZ Düsseldorf lagen Laura Karczmarzyk und Pia Buttjes auf Platz 1, dichtgefolgt von einem weiteren Paar aus Düsseldorf.

In der Balanceübung machte das Schülerpaar des OTB dann den Erfolg perfekt. Die Sportlerinnen holten das dritte Gold nach Oldenburg und verwiesen damit die starken Düsseldorferinnen auf Platz zwei und drei.

Verdient auf den Silberrang stürmte das Jugendtrio mit Sophia Taraman, Sophia Güttler und Lily Warren. Am ersten Wettkampftag lieferten sie eine souveräne Balanceübung ab und konnten die Wertungsrichter am zweiten Tag mit einer klasse Dynamikübung überzeugen. Ebenfalls auf den silbernen Rang kam das Damenpaar Junioren I mit Nele Steen und Johanna ter Harseborg.

Am Sonntag starteten zusätzlich die Podestlerinnen. In der Altersklasse Schüler gingen alle vorderen Plätze nach Oldenburg. Jeltje Thal konnte den Wettkampf knapp vor ihrer Vereinskameradin Anna Hannemann für sich entscheiden. Johanna ter Harseborg wurde aufgrund einer kleinen Unsicherheit Dritte, Henrike Neufert Fünfte. Alle fünf OTBerinnen konnten sich für die Deutschen Podest Meisterschaften im Juni qualifizieren.

In der Altersklasse Jugend sicherte sich Laura Karczmarzyk den zweiten Platz, gefolgt von Manon Ziemer auf Rang drei. Auch diese beiden Starterinnen freuten sich über die Qualifikation zur DM.

Das Trainerehepaar Karcz-marzyk hatte an den Leistungen nichts auszusetzen: „Hier liegen die Punktwertungen so dicht beieinander, dass wir auf alle unsere Sportlerinnen und ihre Platzierungen enorm stolz sein können. Die harte Arbeit hat sich wirklich gelohnt. Hier haben die besten norddeutschen Sportakrobatinnen gekämpft. Unsere Mädels gehören zur Spitze dazu“, lobten die Verantwortlichen ihre Schützlinge.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.