Emden Ihre „Kletterqualitäten“ haben einige Oldenburger beim Emder Berglauf bewiesen. Wie hier gibt es dort seit etwa drei Jahren eine zum Naherholungsgebiet ausgebaute Mülldeponie. Was in Osternburg „Utkiek“ heißt, ist in Emden der „Friesenhügel“ – und der ist mit 25 Metern fast so hoch wie das Oldenburger Pendant mit 28 Metern.

Den DSCern Hauke Köller und Mathias Freese kam bei dem Wettkampf zugute, dass sie noch am Osterwochenende am „Utkiek“ trainiert hatten. So musste Köller auf der anspruchsvollen 4,7-Kilometer-Strecke in 16:45 Minuten nur Ingo Janssen (Emder LG, 16:29) und Johannes Wiltfang (Pewsumer Windhunde, 16:39) den Vortritt lassen. Freese wurde im 92-köpfigen Feld Siebter (18:17). Auf Rang 48 kam Jürgen Jeske (VfL, 22:13), 63. wurde Ralf Thater (LSF Oldenburg, 23:58).

„Ich freue mich, dass ich schon wieder so eine Zeit laufen konnte“, meinte der mittlerweile in Leer lebende Köller, der verletzungsbedingt fast zwei Jahre keinen Wettkampf bestritten und nur wenig trainiert hatte: „Mir fehlt ein bisschen die psychische Härte – sonst wäre auch der zweite Platz drin gewesen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Highlight war eine Drohne, die das Rennen von oben filmte. „Das Ding war ziemlich laut“, meinte Köller: „Da kriegt man ein Gefühl dafür, wie es den Fahrern bei der Tour de France geht.“


Die Luftaufnahmen gibt’s unter   www.youtube.com/watch?v=l0hwewbqucy 
Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.