Oldenburg Die Leichtathletikabteilung vom BTB hat mit Erfolg ihr traditionelles Mehrkampfsportfest im Marschwegstadion ausgerichtet. Die Resonanz aus Oldenburg und dem Umland übertraf die Erwartungen deutlich. Insgesamt 171 Nachwuchsleichtathleten aus 16 Vereinen – darunter DSC und BTB – zwischen sechs und 13 Jahren waren der Einladung gefolgt, sich in Drei- (Sprint, Weitsprung, Ballwerfen) und Vierkämpfen (zusätzlich mit Hochsprung) und bei Staffelrennen zu messen.

„Einige Kinder haben heute ihren ersten Wettkampf bestritten, es war schön ihre Begeisterungsfähigkeit für die Leichtathletik zu sehen“, berichtet Kathrin Walter, Oldenburgs Nachwuchssportlerin 2015, die im Bärenkostüm für gute Stimmung sorgte. „Es war ein gelungenes Sportfest. Das Stadion war ordentlich gefüllt, es herrschte gute Stimmung“, resümierte Hauptorganisatorin Birte Pflug.

Bei den Jungen der Altersklasse M 13 belegte Lukas Behrend im Dreikampf Platz zwei vor Jonte Strieben (beide BTB). Den Dreikampf der Jungen M 10 entschied Jonte Schröder (BTB) dank seiner Ballwurfleistung (38 m) für sich. Der schnellste Sprinter über 50 m in diesem Feld war Ben Frerichs (BTB) in 8,35 sek – damit belegte er Rang drei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Dreikampf der 9-Jährigen gewann Jost Rahn (BTB). Er war der Schnellste über 50   m (8,62 sek) und warf den Ball am weitesten (28,50 m). Dritter wurde sein Vereinskamerad Timon Indefrey. Gabriel Kiefer (BTB) siegte im Dreikampf der M 8. Zweiter wurde Luke Philip Kruse vom DSC. Magnus Tenzer und Paul Bluhm (beide BTB) belegten in der Altersklasse M 7 die Plätze zwei und drei. Finn von Holdt (DSC) wurde bei den Jungen M 6 Zweiter.

Aenne Kintz und Jule Gimmy (W 13/beide BTB) stellten neue persönliche Bestleistungen über 75 m und im Ballwurf auf. Kintz wurde Zweite im Drei- und Gimmy Dritte im Vierkampf. In der W 9 mussten sich Jule Frerichs und Catharina Maaß (beide BTB) auf den Plätzen zwei und drei nur Pia Albers (VfL Löningen) geschlagen geben. Gleiches galt für Anouk Nollmeyer (DSC) und Ida Kreuteler (BTB) hinter Feemke Malek (Vareler TB/alle W 8). Mia Johanna Sengül (BTB) siegte in der W 7.

Bei den Staffelrennen der Jungen U 10 wurde das BTB-Quartett (Jaap Athen, Moritz Oeltjen, Linus Wittig, Jost Rahn) Erster. Die schnellste Mädchenstaffel der U 14 stellte ebenfalls der BTB (Kintz, Gimmy, Christien Tschigor, Pia Lotte Minten). Die DSC-Staffel (Jost Hornbostel, Kemo Ceesay, Gabriel Monien) siegte über 3x800 m.

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.