Oldenburg /Hannover Zwei Wochen nach den offenen Titelkämpfen und den Meisterschaften für die älteren Jahrgänge auf der kurzen 25-Meter-Bahn trafen sich die jüngeren niedersächsischen Athleten auf ihren Kurzbahn- Landesmeisterschaften wiederum im Stadionbad Hannover.

Klar war im Vorfeld, dass es nach dem Wechsel des letztjährigen achtmaligen Titelträgers Marcel Snitko vom Polizei SV an den Bundesstützpunkt Nord nach Hamburg (die NWZ  berichtete) sehr schwer werden würde, mit Medaillen zurückzukehren. Doch Melina Riesner vom OSV und Annabel Rebnau (Polizei) schafften den Sprung auf das Siegerpodest.

Auf der anspruchsvollen 400-Meter-Lagenstrecke verbesserte sich die elfjährige Riesner auf 6:11,77 Minuten und erkämpfte sich die Vizemeisterschaft. Auf der kurzen Distanz über 100 Meter belegte die OSV-Athletin noch Platz sechs, wurde jedoch über die 200 Meter Lagen wegen eines Wendefehlers disqualifiziert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die gleichaltrige Rebnau zeigte ihre beste Leistung über 400 Meter Freistil in neuer persönlicher Bestzeit von 5:21,42 Minuten und wurde dafür mit der Bronzemedaille belohnt. Ein fünfter Rang über 200 Meter Rücken und ein sechster Platz über 200 Meter Freistil mit Bestzeit in 2:33,57 Minuten rundeten für die PSVerin ein erfolgreiches Wochenende ab.

Pech hatten Elisabeth Roeder und Fynn Kankel vom Polizei SV. Die elfjährige Elisabeth Roeder belegte trotz Bestzeit über 400 Meter Lagen „nur“ den 4. Platz, ebenso wie der zwei Jahre ältere Fynn Kankel, der über 200 Meter Schmetterling jedoch nicht seine bisherige Bestzeit erreichte. Während Kankel noch mit zwei sechsten Plätzen über 100 Meter Schmetterling und 200 Meter Rücken erfolgreich war, holte sich seine Vereinskameradin über 400 Meter Freistil Rang sechs.

Mit zwei fünften Plätzen über 100 Meter Schmetterling und 200 Meter Lagen gefiel im Jahrgang 2003 Leonie Müller-Heitrich vom OSV. Der 13-jährige Nick Wilder war mit Rang fünf über 200 Meter Rücken sowie Lia Brand (beide OSV) mit Platz sechs über 50 Meter Brust erfolgreich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.