Berlin Vier Tage lang kämpften die besten Schwimmer Deutschlands bei den 126. Deutschen Meisterschaften um die Titel. Teilnehmer aus 194 Vereinen traten in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark in Berlin gegeneinander an und konnten sich bereits für die Europameisterschaft im August – ebenfalls in Berlin – qualifizieren. Die Oldenburger Farben vertraten dabei Mark Osterkamp, Piet Schlörmann und Jörn Wolters vom Polizei SV.

Das umfangreichste Programm absolvierte der 20-jährige Piet Schlörmann und erzielte die besten Platzierungen. Am ersten Wettkampftag schwamm er über 400 Meter Lagen in 4:41,53 Minuten auf Platz 31 (NWZ  berichtete) und verpasste seine eigene persönliche Bestzeit nur knapp. Über 800 Meter Freistil landete Schlörmann mit 8:44,65 Minuten auf Rang 32. Weiter hatte er sich für die 400 Meter Freistil (Rang 55) und die 200 Meter Brust (65.) qualifiziert.

In sehr guter Form präsentierte sich Mark Osterkamp. Der 23-Jährige steigerte sich über 50 Meter Brust auf 30,02 Sekunden und belegte Rang 35. Den gleichen Platz sicherte sich Osterkamp über 100 Meter Brust – mit neuer Bestzeit von 1:06,07 Minuten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen guten Eindruck hinterließ auch Jörn Wolters. Der 23-jährige gebürtige Ganderkeseer schwamm über 100 und 200 Meter Brust in 1:07,43 bzw. 2:26,41 Minuten jeweils zur neuen persönlichen Bestzeiten und war mit den Plätzen 44 und 48 zufrieden. Die 100 Meter Freistil beendete er in 53,42 Sekunden, verfehlte seine Bestleistung nur knapp.

PSV-Trainer Sönke Boden zeigte sich zufrieden: „Bei unseren Trainingsbedingungen haben wir keine Chance, vorne mitzuschwimmen. Aber wir haben es geschafft, beim Top-Ereignis Bestzeiten zu schwimmen. Für Piet kamen die Meisterschaften nach dem zweiwöchigen Trainingslager Anfang April in der Türkei noch zu früh. Er hat seine Chance noch auf den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Mitte Juni in Berlin.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.