Oldenburg /Bremen Auftrieb gegeben haben die guten Platzierungen, aber vor allem auch die Leistungssteigerungen bei einem Hallensportfest in Bremen den Leichtathletinnen und -athleten aus Oldenburg, die am kommenden Wochenende in Hannover bei den niedersächsischen Titelkämpfen antreten werden.

Zwei Starts, zwei Siege hieß es für U-20-Athletin Thea Schmidt (DSC), die bei den Landesmeisterschaften ihre Wettbewerbe in der Frauenklasse absolvieren wird. Die Oldenburgerin wies in Bremen verbesserte Sprintqualitäten nach, als sie als Siegerin über 60 Meter erstmals unter 8 Sekunden blieb (7,98). Zudem gewann sie die 60 Meter Hürden (9,39).

Im Frauenwettbewerb lief ihre Vereinskollegin Constanze Hungar als Zweite die 60 Meter in 8,00 Sekunden. Im Sprint der weiblichen U 18 standen mit Marie-Anna Dunkhase (Dritte in 8,20 Sekunden) und Ruth Müller (Fünfte in 8,39 Sekunden) zwei Oldenburgerinnen im A-Endlauf. Einen Doppelerfolg gab es über die 60 Meter Hürden, die Dunkhase (9,14) vor Lisa Schröder (OTB, 9,59) gewann. Als Vierte des Hochsprungs (1,55 Meter) und Achte im Weitsprung (4,85) verbuchte Schröder zwei weitere Endkampfplatzierungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aus insgesamt zehn Vorläufen der W 15 über 60 Meter qualifizierten sich Pauline Johannes und Julia Eckhardt (beide DSC) für die nächste Runde. Den B-Endlauf gewann Johannes (8,44), im D-Finale belegte Eckhardt Rang drei (8,68).

Drei Oldenburgerinnen waren in den Finalläufen über 60 Meter Hürden vertreten. Im A-Endlauf lief Johannes als Vierte 9,88 Sekunden, im C-Endlauf belegten die BTBerinnen Eda Kintz (10,02) und Rike Wigger (10,15) die beiden ersten Plätze. Zudem kam Wigger im Weitsprung auf Rang zwei (4,99). Johannes landete auf Rang vier (4,80), Eckhardt wurde Siebte (4,69).

Im Hochsprung der Männer wurde Jan Hiller (BTB) Vierter (1,81). In der M 15 gewann sein Vereinskollege Carl Fleming Wiesner den Weitsprung (5,13) und beendete das Finale über 60 Meter Hürden als Zweiter in 9,75 Sekunden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.