Oldenburg An diesem Wochenende stehen die Relegationsspiele im Tischtennis an. Grundsätzlich kann nur der Sieger sicher sein, 2014/15 in der höheren Klasse starten zu dürfen. Konstellationen in höheren Spielklassen nehmen in diesem Jahr einige Brisanz, da auch die Verlierer große Hoffnungen hegen dürfen, nachrücken zu können.

Dennoch bieten einige Duelle mit Oldenburger Beteiligung Spannung und ein Wiedersehen mit alten Bekannten. SWO III lädt den starken Hundsmühler TV II, dessen Stamm die Ex-Everster um Marco van Lengen bilden, am Sonnabend (14 Uhr, Auguststraße) zum Kampf um das Startrecht in der Bezirksoberliga. Der TuS Ekern mit den Oldenburger Tischtennis-Größen Arno Wippermann und Thomas Hullmann stellt sich am Sonntag (10 Uhr, Breewaterweg) Gastgeber DSC und dem HTV III beim Kampf um die Bezirksliga.

Um die 2. Bezirksklasse ringen TTC II und SWO V. Bei den Jungen setzt sich ebenfalls am Sonnabend Eintracht mit HTV II und Jever II auseinander beim Versuch, das Startrecht für die Bezirksliga zu erhalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.