HANNOVER HANNOVER/TJA/HB - Neun Gold-, drei Silber- und elf Bronzemedaillen lautete – wie berichtet – die eindrucksvolle Ausbeute der Schwimmer des Polizei SV Oldenburg bei den Landesjahrgangsmeisterschaften der älteren Jahrgänge in Hannover. Im Stadionbad schlug allein Jan David Schepers im Jahrgang 1990 siebenmal als Erster an und war außerdem mit einer Silbermedaille erfolgreich.

Sein gleichaltriger Vereinskamerad Eike Meints erkämpfte sich den Titel des Landesjahrgangsmeisters über 50 m Brust in 0:31,50 Min. und fügte seiner Medaillensammlung viermal Bronze über 100 und 200 m Brust sowie über 200 m Lagen und 400 m Freistil hinzu. Der ebenfalls dem Jahrgang 1990 angehörende Florian Kramer siegte über 200 m Rücken in 2:19,21 Min. und erschwamm sich über 50 und 100 m Rücken ebenfalls jeweils die Bronzemedaille.

Mit je einmal Silber überzeugten die Geschwister Schlömer. Marc stand bei den Junioren (Jahrgänge 1988 und 1989) über 400 m Freistil auf dem Siegerpodest und wurde noch Vierter über 200 m Freistil und 200 m Rücken. Seine drei Jahre jüngere Schwester Carina schlug über 200 m Brust in 2:55,56 Min. im Jahrgang 1991 als Zweite an. Mit Rang sechs war die PSVerin über 100 m Brust erfolgreich. Drei dritte Plätze über 200 und 400 m Freistil sowie 200 m Schmetterling steuerte die ein Jahr jüngere Jana Meints bei. Die 16-jährige Darja Elster gefiel jeweils mit der Bronzemedaille über 200 m Rücken und 200 m Lagen.

Mit Platzierungen unter den ersten sechs bei den Jahrgangstitelkämpfen machten die OSVer Svenja Kocks, Thilo Albrecht und Wilhelm Garre auf sich aufmerksam. In der offenen Meisterschaftsklasse hatte – wie berichtet – Oldenburgs „Sportlerin des Jahres 2006“, Svea Schroeder vom Polizei SV, wegen ihres Abiturs und verletzungsbedingten Trainingsrückstandes auf Einzelstarts verzichtet. Zusammen mit Jana Meints, Julia Zeuschner und Darja Elster gewann die PSVerin über 4 x 200 m Freistil in 9:11,23 Min. aber die Silbermedaille. Über 4 x 100 m Lagen wurden sie indes auf dem Bronzemedaillen-Platz liegend nachträglich aufgrund eines Wechselfehlers disqualifiziert. „Eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters, wie viele Beobachter am Beckenrand des Stadionbades feststellten“, betont Tjark Schroeder vom Polizei SV. Über 4 x 100 m Freistil erreichte das Oldenburger Quartett den vierten Rang.

Gut in Form zeigte sich auch Florian Kramer. Der 17-jährige PSVer erkämpfte sich in der offenen Klasse über 50 m und 200 m Rücken in 0:29,68 Min. bzw. 2:19,21 Min. jeweils die Silbermedaille und wurde über 100 m Rücken in sehr guten 1:02,90 Min. Dritter.

„Geschwächt durchs Abitur“ erschwamm sich Ole Harms vom Oldenburger SV über 50 und 100 m Freistil jeweils Bronze. Tammo Schroeder vom Polizei SV war über 200 m Schmetterling und 50 m Brust ebenfalls mit Bronze erfolgreich. Eike Meints vom Polizei SV wurde außerdem noch Fünfter und Sechster über 50 bzw. 200 m Brust. Seine Schwester Jana erkämpfte sich Platz fünf über 400 m Freistil ebenso wie Marc Schlömer (Polizei SV) bei den Männern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.