[SPITZMARKE]OLDENBURG OLDENBURG/LBL - Nicht ganz leichte Auswärtsspiele müssen an diesem Wochenende die drei Oldenburger Vertreter in der Fußball-Bezirksklasse bewältigen.

TSV GanderkeseeTuS Eversten (Sonnabend 16 Uhr). Eine ganz schwere Aufgabe steht dem Team von Trainer Helmut Westerholt beim TSV Ganderkesee bevor. Die Gastgeber sind zu Hause bislang ohne jeglichen Punktverlust und stehen vor allem in der Defensive enorm kompakt. „Wir müssen auch erst einmal hinten sicher stehen, da ein Rückstand gegen diese starke Abwehr schwer aufzuholen sein wird“, weiß Westerholt. Sein Team schwächelte zuletzt und zeigte vor allem gegen Wilhelmshaven keine gute Leistung (1:2). „Wir haben die Lehren aus dem Spiel gezogen und werden gegen Ganderkesee ganz sicher anders auftreten“, verspricht der TuS-Coach, der endlich wieder auf die Mittelfeld-Strategen Markus van der Spek und Mathias Krusche zurückgreifen kann.

VfL Stenum – 1.FC Ohm-stede (Sonntag 15 Uhr). Eine hohe Auswärtshürde erwartet auch das Team von Coach Timo Ehle, geht es doch zum direkten Kontrahenten und Tabellendritten aus Stenum. Dabei stehen dicke Fragezeichen hinter den Einsätzen von Benny Drewniok (Gürtelrose), Marius Asmus (Grippe) und Olaf Moed (Rückenprobleme). „Die Vorzeichen stehen leider alles andere als gut. Wir werden trotzdem versuchen, die drei Punkte einzufahren“ so Ehle, der trotz der Heimniederlage gegen Wiefelstede (2:3) am letzten Spieltag mit der Einstellung seiner Truppe zufrieden war. „Wenn wir so weiterarbeiten, schaffen wir die Qualifikation“, gibt sich Ehle zuversichtlich.

FC HudeTuS Bloherfelde (Sonntag 15 Uhr). Die Gäste konnten am vergangenen Spieltag durch das Remis gegen Tur Abdin endlich wieder ein kleines Erfolgserlebnis feiern. An den 5:0-Hinspielsieg erinnert sich TuS-Trainer Axel Wolff nur zu gerne: „Das war unsere beste Saisonleistung und gleichzeitig der höchste Sieg.“ Hude zeigte zuletzt aufsteigende Tendenz, gewann unter anderem in Eversten und schnuppert wieder ganz leicht an Platz sieben, der momentan zur Qualifikation für die Bezirksliga reichen würde. Wolff: „Die haben nach dem Hinspiel sicher Respekt vor uns. Mit einem Punkt könnten wir gut leben.“ Fehlen werden bei Bloherfelde Jens Eckmeyer (beruflich), Alexander Brokop und Robert Cosmann (beide Urlaub).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.