Oldenburg /Löningen Sehr erfolgreich verliefen die Bezirksmeisterschaften im Crosslauf für Oldenburgs Aktive. Sie kehrten mit zahlreichen Titeln aus Löningen zurück. Nicht zu schlagen war über die 10 280-Meter-Langstrecke der für den gastgebenden VfL startende Andreas Kuhlen. Der in Oldenburg lebende und arbeitende Trainer der Laufsportfreunde setzte sich vom Start weg an die Spitze, lief sich nach zwei von sieben Runden 30 Sekunden Vorsprung auf Christoph Paetzke vom DSC heraus und hielt diesen bis ins Ziel.

„In den vergangenen Tagen waren die Bedingungen sehr winterlich geworden. Eigentlich bin ich mehr der ,Roller’ – aber heute musste ich für jeden Meter hart arbeiten“, sagte Kuhlen. Paetzke wurde mit 83 Sekunden Abstand zum Drittplatzierten Vizemeister und war am Ende ebenfalls mehr als zufrieden. Zumal er mit Daniel Schwietert (5. Rang, Sieger der M 35) und Norman Ihle (10.) die Mannschaftswertung gewann.

Fleißigster Titelsammler war am Sonntag allerdings Jürgen Reents (Team Laufrausch). Einmal mehr war der M-45-Athlet auf Mittel- (3790 Meter) und Langstrecke gestartet. Beide Male holte er Einzel- und Mannschaftstitel. Mit ihm gewannen Manfred Siebert-Diering und Jörg Heinrichs die Mittelstrecke. Siebert-Diering war mit Jens Pfaff auch Teil des siegreichen Langstreckenteams.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bester Oldenburger über die Mittelstrecke war Janno Meenken vom DSC als Sechster. Auf die Plätze zehn und zwölf liefen in Mathias Freese sowie Max Leonhardt zwei weitere DSCer, so dass es für die Drei am Ende für den zweiten Platz in der Teamwertung reichte. Mannschaftssiege in den Altersklassen gab es hier neben dem Team Laufrausch noch für die M-70-Senioren des VfL: Manfred Ostendorf, Jost Schütte und Bernhard Sager. Ostendorf (M 70) und Schütte (M 75) gewannen zudem ihre Altersklassen. Das gelang auch Freese in der M 30.

Für Michelle Kipp reichte es nicht ganz für den Titel. Am Ende fehlten der VfL-Athletin 17 Sekunden auf die Siegerin. Immerhin triumphierte sie aber gemeinsam mit Swantje Harms (7.) und Ann-Katrin Hans (8.) mit sehr großem Vorsprung in der Teamwertung. Grete Paetzke (DSC) gewann die W-30-Klasse.

Durch einen beherzten Schlussspurt sicherte sich DSCer Jan de Vries überraschend den Titel in der M 14. „Meine Teamkollegen haben gesagt, ich soll den aus Molbergen noch überholen – und dann habe ich das gemacht“, erzählt er am Ende stolz – wie einfach der Laufsport doch manchmal ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.