HANNOVER /OLDENBURG Beim niedersächsischen Finale im deutschen Jugend-Mannschaftswertbewerb der Schwimmer erkämpften sich Torger Mörking, Alexander Rezer, Conrad Schepers und Christoph Schlömer vom Polizei SV sowie Marco Rebnau vom Oldenburger SV in 27:05,56 Min. die Vizemeisterschaft und damit die Silbermedaille. Ihren ersten Platz nach den Vorkämpfen auf Bezirksebene konnten die Fünf jedoch nicht verteidigen.

In der Addition der fünf Einzelstaffeln im Freistil-, Brust-, Rücken-, Schmetterlings- und Lagenschwimmen lagen die Oldenburger bei den Zwölf- und Dreizehnjährigen (Jugend C) knapp 20 Sekunden hinter der SG Osnabrück als neuem Landesmeister. Diese hatte sich jedoch speziell auf diesen Staffelwettkampf vorbereitet. „Diese Vorbereitungszeit können wir nicht investieren“, sagte Oldenburgs Landestrainerin Beate Schroeder nach den Wettkämpfen und zeigte sich sehr erfreut über zwei weitere Bronzemedaillen in der weiblichen Jugend C und A.

Die PSVerinnen Darja Elster, Jana Meints und Carina Schlömer sowie Svenja Kocks vom OSV gewannen in 24:55,35 Min. in der Jugend A (Jahrgänge 1991 und 1992) ebenso Bronze wie die C-Jugend-Mädchen mit Judith Elster, Lena Kankel, Friederike Lindner, Kathrin Prigge, Sophie Steen (alle Polizei SV) und Kristina Hesse (OSV) in 25:25,80 Minuten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit einem vierten Platz musste die Mixed-Mannschaft des Polizei SV in der Jugend E, der jüngsten Altersklasse, zufrieden sein. Die acht- bzw. neunjährigen Max Dratwinski, Rica Elster, Ronja Jokic, Fynn Kankel, Jantje Mehrings und Marcel Snitko gehörten der Mannschaft an. Auch in der männlichen Jugend A reichte es für Alex Babizki, Nico Brink, Mark Osterkamp (alle Polizei SV) und dem OSVer Patrick Benecken nur zu Rang vier.

Nicht über Platz acht hinaus kam das Team der weiblichen D-Jugend (Jg. 1997 und 1998) mit Maria Kropp, Lea Mohrmann, Jacqueline Ruchay, Mareike Uthoff (alle Polizei SV), Pia Domin und Sarah Kieslich vom OSV. Infolge zweier Disqualifikationen konnte die männliche Jugend D nicht gewertet werden.

Die D-Jugend-Mannschaft fiel der Grippewelle zum Opfer: Da drei der sechs Mannschaftsmitglieder erkrankt waren, musste das Team unmittelbar vor dem Start abgemeldet werden.

www.sg-weser-ems.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.