OLDENBURG Die Landesmeisterschaften der Ruderer auf dem Allersee in Wolfsburg wurden zu einer Galavorstellung der Aktiven des Oldenburger Rudervereins (ORVO). Mit 13 Meistertiteln und sechs weiteren Siegen im Rahmen der normalen Regatta verliefen die Titelkämpfe überaus erfolgreich.

Der erfahrene Immo Ihnen hatte mit Titeln im Männer-Einer über die Sprint- sowie die 1000-Meter-Distanz die Grundlage für die glänzende Vereinsbilanz gelegt – und das, obwohl er erst seit kurzem wieder vollständig im Training steht. Das lässt für die nächsten Wettkämpfe durchaus noch Großes von Ihnen erwarten.

Meisterschaftsdebüt

Für Jule Dirks und Florentine Baron waren es die ersten Landesmeisterschaften bei den Juniorinnen B. Mit den gemeinsamen Titeln im Doppelzweier über die Sprint- und über die 1000-Meter-Distanz sowie den ersten Plätzen von Dirks im Einer über die gleichen Distanzen war es für das Duo in Wolfsburg ein Einstieg nach Maß.

Als reiner Oldenburger Doppelvierer gelang es derweil Konrad Thibaut, Jan Beyer, Jerrit Röckendorf und Colin Dupont unter Führung der Steuerfrau Malia Feldmann, die Konkurrenz hinter sich zu lassen. Dupont war extra zu diesen Meisterschaften aus seiner neuen Schweizer Heimat angereist.

Sehr erfolgreich waren außerdem die für den Landesstützpunkt Oldenburg startenden Renngemeinschaften in diversen Stützpunkt-Rennen. Für den ORVO waren mehrere Aktive im Endklassement ganz vorne dabei. Landesmeister im Junior-Achter A (Sprint) wurden Thibaut, Daniel Lüthke, Raphael Abt, Jannis Preus und Steuerfrau Florentine Baron. Zum Titelgewinn im Junior-Achter B (Sprint) trugen derweil die drei Oldenburger Beyer, Röckendorf und Dupont bei.

Landesmeister im Junior- Doppelvierer A (Sprint) wurde Preuß, Vize-Landesmeister im Junior-Doppelvierer A (Sprint) wurden Lüthke und Abt. Zum Titelgewinn im Junior Achter A/B (1000 m) trugen unterdessen Preus, Lüthke, Röckendorf und Steuerfrau Baron bei. Vize-Landesmeister im Junior-Achter A/B (1000 m) wurden Beyer, Dupont und Thibaut.

Weitere Regatta-Siege

Über einen Titel im Junior-Doppelvierer B mit Steuermann (1000 m) freute sich Röckendorf, während Preus Landesmeister im Doppelvierer A (1000 m) wurde und sich Lüthke und Abt die Vizemeisterschaft im Junior-Doppelvierer A (1000 m) sicherten.

Im Verlauf der weiteren Regatta gab es weitere Oldenburger Siege: Frederik Finke im Junior-Einer B der Leichtgewichte, Phillip Pickel und Nora Dirks im Mix-Doppelzweier, Max Sundermaier und Magnus Hudalla im Jungen-Doppelzweier sowie Steffen Icken im Jungen-Einer.

Am Ende standen für den ORVO 17 Siege bei 20 gestarteten Aktiven zu Buche.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.