Oldenburg Brodelndes Wasser, tosende Anfeuerungsrufe und packende Läufe – die Bezirksmeisterschaften im Osnabrücker Nettebad boten alles, was den Schwimmsport ausmacht. Unter den mehr als 450 Athletinnen und Athleten, die auf den acht 50-Meter-Bahnen um die Titel in offener Klasse und Jahrgangswertung kämpften, waren 31 aus Oldenburg. „Die Ergebnisse können sich sehen lassen und beweisen, dass die Stadt auch im Schwimmen ausgezeichnete Talente vorweisen kann“, meinte Kreisverbands-Sprecherin Stefanie Nee.

Erfolgreichster Oldenburger in der offenen Klasse war einmal mehr Piet Schlörmann. Der 23-Jährige vom Polizei SV zeigte seine besten Einzelleistungen bei seinen Siegen über 200 (1:49,85 Minuten) und 400 Meter Freistil (4:16,65). Zudem gewann er über 200 Meter Rücken und 200 Meter Lagen. Die Vizemeisterschaft über 100 Meter Freistil, wo er sich nur dem früheren Junioren-Nationalschwimmer Jonas Bergmann (SG Osnabrück) geschlagen geben musste, und zwei vierte Plätze über 100 und 200 Meter Schmetterling rundeten das sportliche Wochenende ab.

Der vier Jahre jüngere Veit Schlörmann landete über 200 Meter Rücken und 400 Meter Lagen hinter seinem Bruder auf Rang zwei. Eine weitere Silbermedaille holte er über 100 Meter Rücken. Ein fünfter Rang über 200 Meter Lagen, Platz sechs über 200 Meter Schmetterling und fünf Titel im Jahrgang 1998 rundeten sein Wettkampfergebnis ab.

Eine weitere Vizemeisterschaft für den PSV gab es durch Henryk Niebuhr (Jahrgang 1996) über 50 Meter Brust. Zudem wurde er Vierter über 100 Meter Brust. Vereinskollege Philip Drews (1998) wurde zweimal Dritter (50 Meter Brust, 200 Meter Schmetterling) sowie dreimal Fünfter (50 und 100 Meter Schmetterling, 400 Meter Freistil). Beste PSV-Schwimmerin in der offenen Klasse war die 20-jährige Julienne Ziegler mit Rang sieben über 100 Meter Schmetterling.

In der Jahrgangswertung feierte Drews vier Siege und drei zweite Plätze. Starke Leistungen zeigten auch seine PSV-Kollegen Cedric Warrelmann (2003: dreimal Gold, zweimal Silber), Erdi-Vahap Ilboga (2006: zweimal Gold, fünfmal Silber, zweimal Bronze), Florian Hüsing (2003: je einmal Gold und Bronze) und Annabel Rebnau (2002, je zweimal Silber und Bronze). Jannis Bolles (2004) und Rieke Aden (2006) holten beide jeweils einmal Silber und Bronze. Diego Dekker (2007), Constanze Huchtkemper (2004) und Elisabeth Roeder (2002) landeten jeweils einmal auf Rang drei.

Mit den Staffeln der SG Region Oldenburg holte Piet Schlörmann mit seinen PSV-Kameraden Drews und Warrelmann sowie den Wardenburgern Bjarne Bambynek, Jan-Erik Fossá, Marlon Helms und Andreas Stein einmal Gold über 4 x 200 Meter sowie zweimal Silber über 4 x 100 Meter Freistil und Lagen. Besonders eindrucksvoll war dabei der Bezirksmeistertitel in der sogenannten Königsstaffel in 8:29,29 Minuten. Der Vorsprung der SG-Auswahl auf die Zweitplatzierten betrug mehr als 40 Sekunden. Livia Loef unterstützte die Frauen-Staffel der SG über 4 x 100 Meter Freistil, die ebenfalls Silber holte.

Für den Oldenburger SV holte Ingo Pals (2002) eine Goldmedaille in der Jahrgangswertung über 100 Meter Rücken. Zudem sicherte er sich über die halb so lange Distanz Silber und war damit leistungsstärkster Schwimmer aus den Reihen des OSV. Sarah Nocke (2005) gewann einmal Silber. Friedrich Wenholt (2006) landete einmal auf Rang drei.

Ihre Vereinskollegen Mikka de Boer (2006), Lennart Mesenz, Rebecca Mauter, Lenya Nee (alle 2005) Jule Marie Walter (2004) und Ole Walter (2002) steigerten ihre persönlichen Bestzeiten. „Die Oldenburger Schwimmer haben Marken gesetzt und tolle Leistungen gezeigt“, meinte OSV-Trainer Tammo Schüller und lobte zugleich die Organisation des Wettkampf-Ausrichters SG Osnabrück.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.