OLDENBURG Die Oldenburger Bezirksligisten sind perfekt in die Saison gestartet.

Türkischer SV - TV Esenshamm 4:2. Der Aufsteiger fand gegen den favorisierten TVE von Beginn an gut ins Spiel und ging schon nach zwei Minuten durch Oguz Deniz in Führung. Esenshamm glich jedoch postwendend aus (10.). In der Folge plätscherte das Spiel, dass nach 40 Minuten aufgrund eines Gewitters für eine halbe Stunde unterbrochen wurde, vor sich hin. Erst nach der Pause drehte TSV wieder auf und stellte durch Ertunc Sarigül (58.) und Deniz (68.) die Weichen auf Sieg. Esenshamm verkürzte zwar noch einmal, doch die Platzherren ließen hinten nichts mehr anbrennen und konterten in der Schlussminute durch Ibo Temin zum 4:2. „Wir können uns läuferisch und spielerisch noch steigern, doch mit diesem Start bin ich zufrieden“, sagte TSV-Trainer Cumhur Demir.

Olympia Wilhelmshaven - TuS Eversten 1:2. Eversten dominierte die ersten 20 Minuten und vergab zwei hochkarätige Chancen. Danach nahmen sich die Gäste bis zur Pause eine Schwächephase. Nach dem Wechsel fing sich Eversten und steigerte den Druck. Sebastian Schwarz sorgte für die Führung (63.), doch nur zwei Minuten später glich Olympia aus. Wenig später verhinderte TSE-Torwart Sascha Sengstake bei einen Flachschuss den Rückstand mit einer starken Parade. In der 78. Minute setzte sich Denis Bulut durch und bereitete das 2:1-Siegtor, erneut durch Schwarz, vor. „Es ist noch nicht alles perfekt, aber es waren drei verdiente Punkte. Wir haben vor allem defensiv die Vorgaben umgesetzt”, sagte TSE-Trainer Andreas Siepe.

VfL Oldenburg II - TuS Obenstrohe 4:1. Zunächst hatten die Oldenburger Schwierigkeiten mit den Gästen und konnten sich bei Torwart Vivian Bartz bedanken, dass es nach einer halben Stunde nur 0:1 stand. Dann wurden die Grün-Weißen stärker und drehten die Partie durch zwei Tore von Samir El-Faid (39., 50.). In den Schlussminuten konterte der VfL II die aufgerückten Obenstroher aus und erhöhte durch Jesko Lampe und das dritte Tor von El-Faid auf 4:1. „Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen, aber der Sieg war gerecht und für ein erstes Spiel kann man sehr zufrieden sein”, erklärte VfL-Trainer Ulf Kliche.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.