Oldenburg /Wolfsburg Mehrere Titel und DM-Tickets sowie zahlreiche weitere gute Platzierungen haben die Tänzerinnen des OTB in den unterschiedlichen Wettbewerben bei den Landesmeisterschaften in Wolfsburg verbucht. Abteilungsleiterin und Trainerin Susanne Köster war nach der Rückkehr der 64-köpfigen Delegation vom Turnerbund stolz auf „ein beeindruckendes Ergebnis“.

Am frühen Morgen hatten sich die Oldenburgerinnen auf den Weg zum zweiten Jahreshöhepunkt gemacht. Hier standen am Vormittag zunächst die Titelkämpfe im Bereich Gymnastik und Tanz auf dem Programm. Die OTB-Erfolgsformation „2faces“, die sich für die Wettkampfsaison 2019 mit drei Tänzerinnen verstärkt hat, präsentierte Jury und Publikum eine neue Kür mit sechs Reifen und vier Bällen sowie ihren Tanz mit dem Titel „very british“.

Katja Leinau, Carina Matzel, Frauke Würtz, Mareike Juds, Corina Paradies, Ulrike Müller, Meike Schwarz, Maren Zörner, Jekaterina Smolina, Franziska de Buhr und Bianca Matzel freuten sich über hohe Punktzahlen wie die Qualifikation zur DM. Im Herbst geht es ins nordrhein-westfälische Meinerzhagen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Nachmittag ging es mit den Wettbewerben der Dance-Gruppen weiter. „Dabei zeigte sich der OTB mit sechs qualifizierten Gruppen einmal mehr auf einem beachtlichen Niveau“, meinte Köster. In der leistungsstarken Kinder-Klasse erreichten beide Formationen des Turnerbunds das Finale der besten vier Teams. Während die von Bianca Matzel betreuten „Loonies“ mit ihrer Choreografie „Mary Poppins“ Rang vier erreichten, dominierte „Stellar“ mit dem Thema „Der Grinch“ den Wettbewerb und setzte sich vor den Kontrahenten aus Wildeshausen und Hundsmühlen durch.

„Für die über Jahre erfolgreiche Formation ,Stellar’ war es der letzte Wettkampf in der Konkurrenz der Kinder. Im nächsten Jahr wird es in der Jugend weitergehen“, erklärte Köster, die das Team mit Carina Matzel trainiert.

Die ebenfalls von diesem Trainerinnen-Duo betreuten Talente der Gruppe „Relevé“ erreichten bei den aktuellen Jugend-Formationen auch das Finale. Das war das Ziel gewesen. Im Duell um die Medaillen setzten Lara Knetemann, Antonia Köster, Janna Klock, Noemi Sandvoß, Eva Willenborg, Melike Mai, Sandra Saadhoff, Cira Morshedi-Gonzales, Lilly Steinkamp, Katrin Meischen sowie Paula und Alina Stangneth noch einen drauf. Für ihren „Amazonen“-Auftritt wurde die junge Mannschaft mit der Silbermedaille hinter Überraschungssieger SSV Wilhelmshaven belohnt. Dazu gab’s die erstmalige Qualifikation zum Deutschland-Cup, der im September im bayerischen Mering ausgetragen wird.

In der Altersklasse 18+ musste sich die Mannschaft „Palestra“ mit Rang fünf begnügen. Die Tänzerinnen der Gruppe „Apart“ beendeten unter der Regie ihrer Trainerinnen Antonia Schunke und Franziska de Buhr als Landesmeisterinnen der Kategorie 40+ ihre aktive Wettkampflaufbahn. „Nun warten neue Herausforderungen auf die zehn Frauen“, erklärte Köster.

Die „2faces“ krönten ihren Tag wie das OTB-Gesamtergebnis mit einem weiteren Landestitel in der Klasse 30+. Mit der Tageshöchstnote von 15,35 Punkten distanzierten sie „FairTanzt“ vom VfL Uetze klar. „Die ,2faces’ starten damit wie im Vorjahr bei zwei Deutschen Meisterschaften und haben sich hierfür viel vorgenommen“, sagte Köster.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.