Oldenburg Seine Erfolgsserie ausbauen will Fußball-Landesligist TSV an diesem Sonntag (15 Uhr, Sportplatz Maastrichter Straße) mit einem Sieg gegen TuRa Westrhauderfehn. In den vergangenen drei Partien holte die Mannschaft von TSV-Trainer Vladimir Liutyi sieben Zähler und arbeitete sich so auf Rang vier vor.

Die Punktausbeute gelang, obwohl der beste Torschütze seit einiger Zeit fehlt. Seit dem Ende der Hinrunde ist Peter Godfrey verschollen. Der Angreifer, der 2017 aus Portugal gekommen war und bis zur Winterpause 13 Tore machte, war von mehreren Clubs umworben worden, hatte aber keine Freigabe erhalten. Den Vereinsverantwortlichen ist es bisher nicht gelungen, Kontakt mit dem Angreifer (Vertrag bis 2020) aufzunehmen.

Lesen Sie auch:Olympiasieger trainiert TSV OldenburgLesen Sie auch:Manager-Posse hält TSV in Atem

In den Duellen mit Westrhauderfehn gelang dem TSV noch kein Sieg. Im August 2016 verlor der TSV das Bezirkspokalspiel 1:3, beim 2:2 im Hinspiel dieser Saison verspielten die Oldenburger in Halbzeit zwei ein 2:0. Jetzt soll es trotz des dünn besetzten Kaders den ersten Sieg gegen den Aufsteiger geben. Roberto de Almeida Barreto (Gelb-Rot-Sperre abgesessen) ist wieder dabei. Dafür fehlt nun Johannes Wielspütz (Gelb-Rot beim 2:0 in Papenburg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.