Oldenburg /Warendorf Im Junioren-Einzel wurde Lily Warren als Reserve für die Junioren-WM im französischen Le Mans (28. Juli bis 1. August) nominiert. Beim Preis der Besten belegte sie in der Gesamtwertung einen vierten Platz – und bewies dabei echte Wettkampfstärke. Denn nach dem ersten Tag mit Pflicht und Kür lag sie auf Platz sechs.

„Ich habe bei der Standwaage direkt vor meinem Abgang das Gleichgewicht verloren und bin von Capitano gestürzt. Damit fehlten mir entscheidende Punkte, um weiter vorn zu landen“, erklärt die 15-Jährige von der Reit- und Fahrschule Oldenburg. Was sie nicht wusste: Sie hätte noch einmal für den Abgang aufs Pferd gedurft: „Aber daraus habe ich gelernt.“

An Tag zwei startete sie eine Aufholjagd: Nach der Pflicht landete sie auf Rang fünf. In der letzten Kür – es war der sechste Start der Oldenburgerin an dem Wochenende – bewies sie echte Nervenstärke und zeigte einen ausdrucksstarken Auftritt. In der Techniknote (neben Artistik, Pferdenote und Ausführung) blieb sie bis zum Ende auf Platz eins. Bundestrainer Kai Vorberg quittierte ihren Ehrgeiz mit „Gut gekämpft.“

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Weitere exklusive Plus-Artikel

Oldenburg

Guter Rat von Rentenversicherung Oldenburg-Bremen
Die wichtigsten Fragen und Antworten zur neuen Grundrente

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur neuen  Grundrente
Cloppenburg

NWZ-Talk zur Cloppenburger Bürgermeisterwahl
Priester wünscht sich Bürgerbeteiligung

Priester wünscht sich Bürgerbeteiligung
Tokio

Olympia-Kolumne
In Tokio ist die Zeit der Halben gekommen

In Tokio ist die Zeit der Halben gekommen
Oldenburg

Guter Rat von Rentenversicherung Oldenburg-Bremen
Die wichtigsten Fragen zu der neuen Grundrente

Die wichtigsten Fragen zu der neuen  Grundrente
Bad Zwischenahn/Oldenburg

Oldenburgerin an Bahnhof stehengelassen
Für Rollstuhlfahrerin macht die Bahn nicht mobil

Für Rollstuhlfahrerin macht die Bahn nicht mobil
Bremen

Bremer SV in Quarantäne – PokALSpiel gegen Bayern münchen abgesagt
So geht es nach Corona-Fällen beim Oberligisten weiter

So geht es nach Corona-Fällen beim Oberligisten weiter
Sande

SPD setzt beim „Sander Wäldchen“ weiter auf Dialog
„Wohnen und Natur – beides ist in Sande möglich“

„Wohnen und Natur –  beides ist in Sande möglich“
Bad Zwischenahn

Fußball-Kreisliga
Geveshausen will sein Team entwickeln

Geveshausen will sein Team entwickeln
Friesoythe

Neubau Am St.-Marien-Hospital Friesoythe
Die Baugenehmigung ist da

Die Baugenehmigung ist da
Westerstede

Mega-Projekt bleibt bestehen
Ammerland-Klinik wartet weiter auf den Millionen-Zuschuss

Ammerland-Klinik wartet weiter auf den Millionen-Zuschuss
Oldenburg

Klappstuhltage Oldenburg
Ungewöhnliche Kulisse trifft auf DJs und Street Food

Ungewöhnliche Kulisse trifft auf DJs und Street Food
Aurich

Nachruf auf Enercon-Gründer Aloys Wobben
Aus der Garage zum Weltunternehmen

Aus der Garage zum Weltunternehmen
Wiefelstede

Wiefelstede: Neue Sitzgelegenheiten auf dem Bolzplatz
Schiffsbänke jetzt Schulmobiliar in Wiefelstede

Schiffsbänke jetzt Schulmobiliar in Wiefelstede
Oldenburg

Nadorster Meile in Oldenburg
Musik, Kunst und Auftritte entlang der gesamten Straße

Musik, Kunst und Auftritte entlang der gesamten Straße

Interview mit Polizeipräsident Kühme
Großeinsatz über mehrere Wochen vorbereitet

Großeinsatz über mehrere Wochen vorbereitet

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.