Diesel-Vergleich – VW und Verbraucherschützer  einigen sich doch
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Entschädigung Von Dieselkunden
Diesel-Vergleich – VW und Verbraucherschützer einigen sich doch

Oldenburg Im Parallelflug haben die Regionalliga-Teams der OTB-Volleyballabteilung am Samstagabend ihre Heimspiele beide mit 3:2 gewonnen. Matchwinner waren dabei jeweils Talente aus der eigenen Jugend.

Frauen: OTB - USC Braunschweig 3:2 (25:18, 18:25, 25:19, 17:25, 15:5). Im Duell der beiden durch Verletzungen gebeutelten Teams sorgten die Oldenburgerinnen in positiver wie negativer Hinsicht für die Höhepunkte. Mit den Routiniers Simone Hüskens und Kristin Kowollik als Annahme-Achse präsentierte sich das Heimteam im ersten Satz souverän, so dass es schon nach einem klaren 3:0 roch. „Wir waren klar spielbestimmend – trotz Aufschlagfehlern“, meinte Trainer Stephan Bauer: „Was sich dann abspielte, ist für mich unerklärlich.“

Immer wieder brachten sich die Gastgeberinnen durch Ungenauigkeiten und Nachlässigkeiten selbst in Bedrängnis und genehmigten dem Gegner zwei Satzgewinne. Im Tiebreak war zumindest Jugendspielerin Liska Treude voll auf der Höhe. Eine Aufschlagserie der 16-Jährigen sorgte für eine vorentscheidende 8:0-Führung.

Männer: OTB - VfL Lintorf 3:2 (21:25, 25:23, 25:19, 23:25, 15:13). Springen gegen den Tabellenführer zwei Punkte heraus, sollte eigentlich Zufriedenheit herrschen, doch es wäre durchaus auch ein 3:1-Sieg möglich gewesen. Zunächst lief aber noch vieles wie im Hinspiel, als der OTB frech, kreativ und selbstbewusst gespielt, aber gegen die erfahrenen wie cleveren Lintorfer 0:3 verloren hatte.

„Gerade zum Satzende wollten wir besonders laut, wach und mutig agieren“, erklärte Trainer Sönke Sevecke, dessen Team diese Vorgabe im ersten Satz noch nicht so umsetzte, danach aber aufdrehte. Mit beherzten Aktionen und der Unterstützung der Zuschauer gewannen die Oldenburger den zweiten wie den dritten Durchgang und lagen im vierten Abschnitt auch schon 14:8 vorn. Die Führung wurde aber durch viele Eigenfehler verspielt.

Im Tiebreak lag der OTB schließlich bereits 7:10 zurück, ehe Sevecke Jason Prostka zum Aufschlag einwechselte. Mit vier Angaben in Serie drehte der 17-Jährige das Spiel und führte die Gastgeber auf die Siegerstraße.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.