Oldenburg Eine klare Reaktion fordert OTB-Trainer Lars Drantmann von seinen Regionalliga-Volleyballern im vorletzten Spiel vor der Weihnachtspause. Nach der „enttäuschenden und unnötigen“ 1:3-Pleite beim VC Osnabrück soll am Samstagabend für den Tabellensechsten (9 Spiele, 13 Punkte) ein Heimsieg gegen Braunschweigs Zweitliga-Reserve (9, 16, 4. Rang) her. Parallel gastieren die Oldenburger Frauen (9, 15, 3.) beim SC Langenhagen (10, 13, 6.).

Männer: Oldenburger TB – USC Braunschweig II (Samstag, 20 Uhr, Sporthalle Haarenesch). „Die Gesamteinstellung muss sich definitiv ändern, wenn wir gegen den USC bestehen wollen“, sagt Drantmann und hat dabei wohl nicht nur die schwache Leistung in Osnabrück, sondern auch das Hinspiel im Kopf. Da agierte der OTB zwei Sätze auf Augenhöhe, verlor aber letztlich klar mit 1:3.

Vor dem Rückrunden-Auftakt hat er mit Kollege Jörg Johanning im Training die Themen Aufschlag und Abwehr, gerade bei schwierigen Situationen, in den Fokus gestellt. Nicht zur Verfügung stehen Niclas Thuernagel und Zuspieler Niels Galle, der bereits gegen Osnabrück fehlte. Marten Faß wird das Amt des Spielgestalters wohl übernehmen. Der 16-Jährige ist zuvor aber bereits mit der Reserve im Verbandsliga-Derby gegen die SG Ofenerdiek/Ofen gefordert. Nichtsdestotrotz fordert Drantmann Vollgas: „Der Hallenboden glüht – so erwarte ich, dass die Jungs am Samstag auftreten werden.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frauen: SC Langenhagen – Oldenburger TB (Samstag, 20 Uhr). „Wir als Team wollen das zarte Pflänzchen an Spielfreude, Willen und Präsenz, welches sich im letzten Spiel gezeigt hat, weiter mit viel Nahrung versorgen“, philosophiert OTB-Trainer Stefan Noltemeier, dessen Mannschaft zuletzt Siege gegen Lintorf (3:1) und Lohne (3:0) eingefahren hat, die den Sprung auf Rang drei brachten.

„Sie kennen uns gut und sind eine erfahrene Mannschaft“, sagt Noltemeier über die Gastgeberinnen. Das Spiel ist nicht nur das Kräftemessen von zwei Teams, die sich in der Vergangenheit schon viele Duelle geliefert haben. Es ist auch das Wiedersehen zweier junger Spielerinnen, die in diesem Sommer zusammen an den U-19-Beachmeisterschaften teilnahmen. Liska Treude (OTB) und Partnerin Alexandra Selivanov (SCL) qualifizierten sich gemeinsam für die Endrunde, erreichten den 19. Platz und stehen sich nun in der Halle gegenüber.

„Wir sind gewarnt“, sagt Noltemeier mit Blick auf das 1:3 im Hinspiel zu Saisonbeginn, als seine Spielerinnen „recht kopflos“ agiert hätten. Erst danach nahm der OTB-Zug langsam Fahrt auf. Wollen die Oldenburgerinnen dem Trainer persönlich ein Weihnachtsgeschenk bereiten, muss nun ein Sieg her. Beim letzten Spiel des Jahres am nächsten Samstag zu Hause gegen Schlusslicht Göttingen befindet sich der Volleyball-Philosoph bereits im Winterurlaub.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.