Oldenburg Auf einen heißen Tanz stellen sich die Regionalliga-Volleyballerinnen des OTB an diesem Wochenende ein. Am Samstagabend empfangen die viertplatzierten Oldenburgerinnen, für die es in den beiden verbleibenden Saisonspielen eigentlich um nichts geht, den TV Eiche Horn II. Die Drittliga-Reserve aus Bremen kämpft noch um den Klassenerhalt – für den Sprung auf den Relegationsrang sind aber im Endspurt zwei Siege nötig. Die OTB-Männer gastieren fast zeitgleich in Schüttorf.

Frauen: Oldenburger TB - TV Eiche Horn II (Samstag, 20 Uhr, Sporthalle Haarenesch). „Wir wollen den Gegner nicht unterschätzen. Für Eiche geht es noch um alles, und so wollen wir auch agieren“, kündigt OTB-Trainer Stefan Noltemeier an. Sein Team kämpft mit aktuell 27 Punkten noch um Rang drei. Die Bremerinnen haben bislang erst zwölf Zähler verbucht und liegen damit fünf hinter dem auf Relegationsplatz acht positionierten FC Leschede.

„Eiche hat einige erfahrene Spielerinnen im Team, die es zu kontrollieren gilt“, weiß Noltemeier und meint wohl vor allem Ex-OTBerin Katharina Schulte, die über die Außenposition entscheidend bei den Bremerinnen ist. Die Gastgeberinnen wollen an die Leistung anknüpfen, die zuletzt ein klares 3:0 gegen Schlusslicht VSG Hannover brachte. „Das bedeutet auch, den Gegner früh zu lesen und dann gut zu verteidigen“, sagt Noltemeier und hofft, dass „die Trainingsaspekte der vergangenen Einheiten“ im Spiel umgesetzt werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Männer: FC Schüttorf 09 II - Oldenburger TB (Samstag, 19 Uhr). Viel improvisieren muss OTB-Trainer Panos Tsironis beim Duell mit der Zweitliga-Reserve. Ihm fehlen Simon Adelmann, Jan Hartkens, Thadeus Volk und Jason Prostka, doch das schockt den Coach nicht: „Der Kader ist sehr breit aufgestellt – wir werden ein starkes Team auf die Beine stellen.“

Unangenehm macht die Aufgabe, dass die Schüttorfer oft in ganz unterschiedlicher Konstellation antreten. „Das wird eine schwierige Partie“, sagt Tsironis: „Denn sie sind auch ein junges Team, aber gerade zu Hause sehr stark.“

Auch wenn die Aufstiegschance nur noch verschwindend gering ist, will der OTB einen weiteren Sieg einsacken. „Wir sollen die erfolgreiche Saison auch entsprechend würdigen und abschließen, deswegen zählt nichts anderes, als drei Punkte mitzunehmen“, kündigt Kapitän Niclas Thuernagel an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.