Oldenburg Zu einem echten Gipfeltreffen kommt es an diesem Samstag (20 Uhr, Sporthalle Haarenesch) in der Regionalliga, wenn die gerade auf Rang eins gekletterten OTB-Volleyballer den direkten Verfolger VfL Lintorf erwarten. Mit 32 Punkten befinden sich beide Mannschaften ganz oben in der Tabelle, lediglich das bessere Satzverhältnis gibt aktuell den Ausschlag für die Oldenburger.

„Wir müssen die Früchte der Saison nun ernten. Im Hinspiel haben wir viele Fehler gemacht, doch die Hütte wird am Samstag brennen“, sagt OTB-Teamkapitän Niclas Thuernagel vor dem Duell zwischen dem Ersten und dem Zweiten. Die Voraussetzungen dafür wurden am vergangenen Wochenende geschaffen. Zunächst stürzte Lintorf durch ein 3:1 den bisherigen Tabellenführer VSG Ammerland (jetzt 30 Punkte), 24 Stunden später löste der OTB durch ein 3:0 in Bremen Lintorf an der Spitze ab.

Der Verlierer des Spiels wird es schwer haben, den Aufstieg noch zu schaffen. Nur der Meister steigt direkt auf. Der Zweitplatzierte muss sich in einem harten Relegationsturnier gegen die Vizemeister der anderen Regionalligen und potenzielle Drittliga-Absteiger durchsetzen.

Die Oldenburger haben mit Lintorf noch eine Rechnung offen, denn die einzige Saisonniederlage war das Hinspiel (1:3). „Da waren wir noch zu unerfahren, aber das Team hat sich weiterentwickelt“, sagt Trainer Panos Tsironis, der das Team seit Sommer 2018 betreut und vom Fastabsteiger zum Aufstiegsaspiranten gemacht hat, und ergänzt: „Wir sind noch nicht am Ende.“

Lintorf verfügt über ein erfahrenes Team, dessen Spieler sich mehrere Jahre in höheren Ligen bewiesen haben. Auf der Oldenburger Seite steht der jüngste Kader der Liga mit im Schnitt 22 Jahren. Tsironis geht von einem heißen Kampf mit dem ehemaligen Drittligisten aus. „Wir müssen an unsere Grenzen gehen – mit 100 Prozent spielen“, fordert der OTB-Coach und hofft auf große Fan-Unterstützung. „Unser Anhang hat uns gegen Ammerland zum Derbysieg getragen, das brauchen wir wieder“, wünscht sich auch Teammanager Hubert Kulgemeyer. Zumal der Gegner mit einem Bus voller Fans anreisen dürfte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.