Volleyball
Feinschliff vor Saisonstart

Eine Woche vor dem Saisonstart ist der OTB-Cup ein letzter Formcheck. Auch der Teamspirit spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Bild: Janina Rahn
Im Angriffsmodus: (von links) Olaf Jahnke, Manus Deluweit und Simon Adelmann aus dem Regionalliga-Team des OTBBild: Janina Rahn
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Oldenburg Mehr als 600 Aktive machen die Volleyball-Hochburg Oldenburg an diesem Wochenende wieder zur Volleyball-Metropole. Beim 27. OTB-Cup treten in diesem Jahr 32 Frauen- und 28 Männermannschaften gegenein­ander an. Nicht nur für die beiden in einer Woche in die neue Spielzeit startenden Regionalliga-Teams des Gastgebers dient die Traditionsveranstaltung einmal mehr als letzter Formcheck für die anlaufende Hallensaison.

„Trotz gar nicht aufwendiger Werbung haben sich erneut 60 Mannschaften recht schnell wieder angemeldet – das spricht für unser Turnier“, sagt OTB-Abteilungsleiter Benjamin Kern, der mit seinem Organisationsteam wieder viel zu tun hatte und hat. „Wir haben uns einen immer besseren Namen gemacht im nordwestdeutschen Raum“, ergänzt Kern nicht ohne Stolz.

Mit dabei sind diesmal Teams aus Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt sowie Bremen und Niedersachsen. Das Niveau reicht von der 3. Liga bis zur Landesliga. Bei den Frauen sind wie bei den Männern Kräftemessen in drei Leistungsklassen geplant.

„Wir hatten in diesem Jahr ja bereits ein tolles Event mit der U-20-DM – insofern ist die Abteilung schon routiniert“, erklärt Kern und fügt hinzu: „Alle helfen mit, das ist schon außergewöhnlich.“

Nicht nur sportlich bietet das Turnier die Chance auf den letzten Feinschliff, auch der Teamgeist wird gestärkt. Die OTB-Heimspielstätte am Haarenesch ist nicht nur eine von fünf Hallen, in denen sich die Teams messen, hier wird auch gegessen, übernachtet, gefachsimpelt und gefeiert. Am Samstagabend steigt traditionell eine große Volleyballer-Party.

„Unsere Halle liegt mitten im Wohngebiet, wir haben vorher bestimmte Maßnahmen zu ergreifen“, erklärt Kern. Erinnerungen und Schokolade an die Nachbarn sollen für die richtige Einstimmung sorgen.

Dass diese Volleyball-Events in Oldenburg stattfinden, liegt vor allem an der guten Zusammenarbeit der OTB-Abteilung. Neben den aktiven Mannschaften sorgen viele Helfer, Teams und Jugendspieler für einen möglichst reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. „Ein Riesendank an alle Helfer“, sagt Kern und ergänzt: „Das ist jedes Mal ein Wahnsinn, was hier geleistet wird.“

Das könnte Sie auch interessieren