Oldenburg Nach der bitteren 1:5-Niederlage beim FC St. Pauli II lechzen die U-17-Fußballer nach Punkten im Heimspiel an diesem Samstag (13.30 Uhr, Sportplatz Maastrichter Straße) gegen den VfL Wolfsburg II. „Wir wollen den Gegner früh unter Druck setzen und sein Aufbauspiel unterbinden“, sagt JFV-Trainer Tim Körner zur Taktik.

Die „Wölfe“ (17 Spiele, 23 Punkte, 8. Rang) haben bisher sehr unterschiedliche Gesichter gezeigt und oft unerwartet Punkte liegen gelassen. Dennoch liegen sie noch relativ klar vor den Oldenburgern (17, 17, 10.), die bei nur zwei Zählern Vorsprung aufpassen müssen, nicht wieder auf einen Abstiegsplatz zu fallen.

„Wenn wir mit technisch sauberen Kombinationen uns Chancen herausspielen und mit viel Tempo zum Abschluss kommen, dann werden wir auch immer erfolgreich sein“, meint Körner: „In der Liga kann Jeder Jeden schlagen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.