Oldenburg Nach der dritten Niederlage in Folge wurde Boris Ekmescic im Eiltempo von den Aufgaben als Trainer von Fußball- Landesligist TSV entbunden. Wenige Minuten nach dem 1:3 gegen den SV Holthausen-Biene gab der Vorsitzende Erdal Sarigül am Sonntag den Entschluss bekannt. „Boris Ekmescic ist ab sofort nicht mehr Trainer des TSV. Wir werden die Trainerposition erstmal intern besetzen“, kündigte er an.

Die Niederlage, die zum Abruschen auf Platz sechs führte (jetzt elf Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Oy­the), leitete das TSV-Team selbst ein. Beim 0:1 war Keeper Makam Keita nach einem Schuss von Amin Rahmani zwar mit den Händen am Ball, ließ diesen aber trotzdem ins Netz rutschen (12. Minute).

Danach machten die Oldenburger zwar Druck, verwerteten ihre Chancen aber nicht. Acht Minuten nach der Pause verwandelte Daniel Elfert einen Freistoß zum 2:0 der Gäste, wenig später sah Keita bei einem Schuss von Marco Lammers erneut unglücklich aus (57.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem 1:3 durch Marten Niemeyer keimte noch einmal Hoffnung beim TSV auf (67.). Drei Minuten später erzielte Peter Godfrey das 2:3, doch Schiedsrichter Jan-Hendrik von Aschwege gab den Treffer wegen eines angeblichen Handspiels nicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.