Oldenburg Selbst ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk hat sich Heye Koepke beim Kräftemessen der zwölf besten deutschen Tischtennis-Talente im nordrhein-westfälischen Bergheim gemacht. Der Oldenburger, der am 28. Februar 17 Jahre alt wird, landete beim Top-12-Turnier für U-18-Jungen auf dem dritten Rang.

Wieso war der Erfolg für ihn eine Überraschung?

„Ich bin überglücklich, auf das Podest gekommen zu sein“, sagte das Ausnahmetalent. Zumal er vom Sprung aufs Treppchen selbst überrascht war. Nachdem er sein letztes Einzel gegen Matthias Danzer aus Bayern mit 12:14 im fünften Satz verloren hatte und damit beim im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragenen Wettbewerb insgesamt auf eine 8:3-Bilanz gekommen war, „dachte ich, damit sei ich nur Vierter“, erklärte Koepke: „Aber als mir Landestrainer Lennart Wehking das Ergebnis gezeigt hat, habe ich mich umso mehr gefreut.“

Warum durfte der 16-Jährige überhaupt mitspielen?

Das Alter spielt keine Rolle. Die Teilnahme war aber nicht selbstverständlich, weil der Oldenburger beim vorherigen Top-24-Turnier erkrankt aufgegeben und so die Qualifikation verpasst hatte. Der Schüler, der seit eineinhalb Jahren im Sportinternat in Hannover lebt und aktuell für 96 in der 3. Liga spielt, war beim Duell der besten 48 zuvor jedoch Dritter geworden, hatte für das zweitägige Top 12 doch noch einen Startplatz vom Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) erhalten und rechtfertigte das durch ein starkes Turnier.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Welche kritische Phase gab es am ersten Tag?

Oldenburgs Nachwuchssportler des Jahres 2016 hatte gegen Niclas Reindl aus Bayern (wurde letztlich Zehnter), gegen den er schon beim Top 48 verloren hatte, im fünften Satz viel Pech mit Netz- und Kantenbällen gegen sich und unterlag, ehe es beim 3:2 gegen den Hessen Joshua Klute (am Ende sieglos Letzter) anfangs auch nicht rund lief. „Es hätte da nach einem 4:0-Start auch drei Niederlagen in Folge geben können, dann kann so ein Turnier auch mal kippen“, meinte Koepke, der nach einem 0:3 gegen den überragenden Saarländer Kay Stumper aber mit 5:2 Siegen in den zweiten Tag gehen durfte.

Wie lief für den Oldenburger diesmal Tag zwei?

Vor einem Jahr hatte Koepke als 15-Jähriger am zweiten Tag noch alle Spiele verloren. „Aber dieses Mal war ich kon­stanter, was mich besonders gefreut hat“, sagte der Oldenburger. Nico Longhino und Daniel Rinderer (beide Bayern München) hatte er zuvor noch nie bezwungen, tat dies aber nun jeweils in vier Sätzen. Es folgten ein weiterer Erfolg gegen Hannes Hörmann (ebenfalls aus Bayern, letztlich Fünfter) und nach sehr kurzer Pause („Da fehlte am Ende ein wenig die Frische.“) die knappe Niederlage gegen Danzer (damit Vierter), die aber doch keine Auswirkungen auf die Platzierung mehr hatte.

Was macht Heye Koepke jetzt aktuell in Schweden?

Als Bronzemedaillen-Gewinner hinter Stumper, der für Bundesligist Neu-Ulm spielt und die Nummer acht der europäischen U-18-Rangliste ist, sowie Drittliga-Spieler Rinderer war Koepke das beste Talent, das auch in einem Jahr noch in dieser Altersklasse spielen darf. Nur zwei Tage nach dem Turnier ging es schon wieder weiter zu den Swedish Open. In Örebro ist nun bis zum Sonntag für Deutschland aktiv. „Danach bin ich dann aber auch froh, wenn ich zu meinem Geburtstag wieder in Oldenburg bin“, erklärte der Bald-17-Jährige.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.