Oldenburg Ohne Punktverlust haben die Senioren 40 und 50 des Oldenburger Turnerbundes die Meisterschaften in den Niedersachsenligen gefeiert, damit haben sich die beiden Titelverteidiger wieder für die Deutschen Senioren-Mannschaftsmeisterschaften qualifiziert. Das Ü-40- und das Ü-50-Team konnten jeweils drei Spiele gewinnen. Lediglich für die weniger prominent besetzte Ü-60-Mannschaft lief es nicht so rund. Drei 0:10-Niederlagen, ein 5:5 und am Ende Rang sieben gab es für sie.

Die Herren 40 gewannen in der Besetzung Thomas Keinath, Torben Wosik, Andy Römhild und Axel Sodtalbers mit 8:2 beim TTSC 09 Delmenhorst. Lediglich der bei den OTB-Herren in der Kreisliga und 2. Bezirksklasse aktive Sodtalbers musste sich zweimal geschlagen geben, erreichte gegen Bezirksoberligaspieler Frank Schröder aber immerhin den fünften Durchgang und gewann an der Seite von Andy Römhild auch das Doppel gegen Marco Stüber und Stephan Thies. Die drei anderen – bei den Herren jeweils in der 3. Liga spielenden – OTB-Akteure verloren keinen einzigen Satz.

Zum letzten Koppelspieltag ging es dann nach Hagenburg. Dort stießen Jochen Lang und Falk Lechtenbörger für Sodtalbers zum Team. Zwei 9:1-Siege gegen den TTC Lechstedt und den Vizemeister Hagenburg belegten die Dominanz der Oldenburger. Gegen Hagenburg mussten sich Keinath/Lechtenbörger knapp geschlagen geben und gegen Lechstedt verlor Lechtenbörger ein Einzel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Senioren 50 bestritten ihre letzten drei Liga-Partien in Oesede. Heiko Wirkner, Nicolai Popal, Steffen Fetzner, Klaus Sander und Lothar Rieger rotierten dabei durch und setzten sich gegen den SV Altenhagen und die TTF Wolfsburg jeweils mit 10:0 durch.

Im letzten Spiel gegen die TK Jahn Sarstedt gab es ein 8:2. Fetzner musste seine zweite Partie verletzt abbrechen und Klaus Sander unterlag gegen Jörg Hasse.

Die 40er- und 50er-Senioren des OTB fahren nun Anfang Juni zu den Deutschen Meisterschaften im hessischen Langenselbold. „Dort wollen wir unsere Titel verteidigen“, erklärte Rieger.

Bei den Senioren 60 unterlagen Hermann Buse, Horst Wilters, Günter Kalka und Heinrich Schulze der Spvg. Oldendorf mit 0:10. Buse, Kurt Dröge, Michael Köhler und Wilters verloren mit dem gleichen Ergebnis auch gegen die TSG Westerstede und die TS Rusband.

Ein 5:5-Unentschieden nach 1:4-Rückstand gegen den TuS Ekern ließ den OTB aber in der Tabelle zumindest noch am Oldenbroker TV vorbeiziehen. Dabei konnte jeder Oldenburger ein Einzel gewinnen. Außerdem waren Köhler/Wilters im Doppel erfolgreich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.