Oldenburg Ein strammes Programm steht dem Oldenburger TB in der Tischtennis-Regionalliga bevor, sollte die Saison so stattfinden, wie sie vorgesehen ist. Durch die corona-bedingte Sonderregel des Deutschen Tischtennis-Bundes, dass alle potenziellen Relegationsteilnehmer einen Startplatz in der Liga erhalten, sowie Rückzüge aus höheren Ligen wird die Liga auf zwölf statt der normalen zehn Mannschaften aufgestockt.

Zusammensetzung

Teams der Regionalliga Nord Rückzug aus 2. Bundesliga: TuS Celle Rückzug aus 3. Bundesliga: Hannover 96 Bisher schon Regionalliga Nord: Füchse Berlin, SC Poppenbüttel, SF Oesede, TSV Sasel, TTC Düppel, MTV Eintracht Bledeln Aufsteiger aus Oberliga Nord-West: Oldenburger TB, TSV Lunestedt Aufsteiger aus Oberliga Nord-Ost: SV Siek II, SV Rostock-Süd

Nachdem die Teams von TuS Celle aus der 2. und Hannover 96 aus der 3. Bundesliga zurückgezogen wurden, gibt’s für den OTB elf Auswärtsspiele. Dabei kommen für den Aufsteiger etwa 2500 Kilometer Anfahrt (einfache Strecke) zusammen. Besonders ins Kontor schlagen dabei die Touren zu den Füchsen Berlin (441 Kilometer von der Haarenesch-Halle zur Spielstätte des Gegners), zum TTC Düppel (435) und zum SV Rostock Süd (339).

Lesen Sie auch:
Dominoeffekt bringt SWO auch um Nummer drei
Tischtennis
Dominoeffekt bringt SWO auch um Nummer drei

Allerdings bieten sich einige Duelle auch dafür an, Koppelspieltage mit Übernachtung zu organisieren. So liegen zwischen den Hallen von Düppel und Füchsen nur 20 Kilometer. Die Spielstätten des SC Poppenbüttel und des TSV Sasel trennen in Hamburg sogar nur 2,8 Kilometer, etwa 20 Kilometer weiter in Schleswig-Holstein spielt der SV Siek II. Bündeln ließen sich auch Spiele bei Hannover 96, MTV Bledeln und TuS Celle.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die kürzeste Anfahrt für den OTB gibt’s beim Aufsteigerduell mit dem TSV Lunestedt. Mit 70 Kilometern Entfernung sind das praktisch die Lokal-Derbys des OTB. Lunestedt ist sowieso bekannt dafür, viele und lautstarke Zuschauer mobilisieren zu können. Das zeigte sich auch in der abgelaufenen Oberliga-Saison, als der TSV mit einem Fan-Bus nach Oldenburg gereist war und so zur stimmungsvollsten Kulisse am Haarenesch beigetragen hatte. Die nicht einmal 1000 Meter, die in der vergangenen Spielzeit bei den Stadtduellen mit dem am Ende abgestiegenen SWO-Team jeweils für die Gäste zurückzulegen waren, sind aber nicht zu toppen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.