Oldenburg Ein wenig unter Wert wurde die zweite Mannschaft von SW Oldenburg beim Saisonstart in der Tischtennis-Landesliga geschlagen. Im Derby gegen Verbandsliga-Absteiger Hundsmühler TV gab es eine 3:9-Niederlage, dabei verloren die Schwarz-Weißen alle vier Fünfsatzspiele. „Hundsmühlen war den entscheidenden Tick besser, aber etwas knapper hätte es schon ausgehen können“, erklärt SWO-Kapitän Alex Oleinicenko, für dessen Team nur Jürgen Malohn, Marco Westermann und Neuzugang Patrick Scheper punkten konnten.

Gleich im ersten Einzel gab es einige Aufregung. Im Spiel gegen Johannes Siepker wurden Ralf Herolds Aufschläge vom HTV-Akteur moniert. Nach einer weiteren Kritik Ende des dritten Satzes, der Ball sei nicht hoch genug geworfen worden, gab Herold, der die ersten beiden Durchgänge deutlich gewonnen hatte, die Partie entnervt auf.

Danach folgten einige umkämpfte Partien. So verlor Heinrich Enneking gegen Rene Clauß noch nach 2:0-Satzführung. Marco Westermann holte gegen den jungen Joris Kasten zwar ein 0:2 auf, unterlag aber ebenfalls im fünften Satz. Und so lag die SWO-Reserve schon 0:5 zurück, bevor Abwehrspieler Scheper gegen Ngoc-Song Raming zum ersten Punktgewinn kam.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch in den weiteren Spielen war den Oldenburger das Glück in den knappen Situationen nicht hold. „Hundsmühlen ist aber auch nicht die Mannschaft, gegen die wir punkten müssen, die nächste Partie bei Bümmerstede wird wichtiger“, resümierte Oleinicenko. Das Stadtderby steht allerdings erst in einem Monat am 10. Oktober auf dem Programm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.