Tischtennis
HTV startet im Europapokal für Amateurteams

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Oldenburg International vertreten ist in der neuen Saison ein Tischtennis-Team aus dem Stadtverband Oldenburg: Der Hundsmühler TV hat eine Auswahl für den sogenannten InterCup, eine Art Europapokal für Amateurmannschaften, gemeldet.

In dem Wettbewerb treffen die HTV-Spieler in der Gruppenphase auf Kontrahenten aus Belgien und Italien.

Marek Janßen, Rene Clauß und Johannes Siepker aus der ersten, Christoph Rohde und Melvin Twele aus der dritten sowie Spielertrainer Marian Jobmann aus der fünften Mannschaft bilden das Team.

Am 21. September tritt der HTV in der Nähe von Brüssel beim CTT Royal Alpa Schaerbeek Woluwe an, der in der vergangenen Saison in die zweite belgische Liga abgestiegen ist. Ein Termin für das Heimspiel gegen den ASD Fortitudo Tennistavolo Bologna wurde bisher noch nicht gefunden. Die Gäste starten in der Serie C, der fünfthöchsten Klasse in Italien.

Das könnte Sie auch interessieren