Oldenburg Nach unten orientieren müssen sich die Tischtennis-Spieler von BW Bümmerstede in der Landesliga-Tabelle nach der Derbypleite bei SWO II. Für die Blau-Weißen (jetzt 4:8 Punkte) war das 5:9 die vierte Niederlage in Serie. Die Schwarz-Weißen (7:7) haben sich mit dem Sieg dagegen im Mittelfeld stabilisiert.

„Das Derby gegen Bümmerstede ist schon seit Jahren immer etwas Besonderes“, erklärte SWO-Mannschaftsführer Johannes Lahring: „Der Sieg war sehr wichtig, um die Distanz zu den unteren Rängen zu wahren.“ Sein Pendant bei BWB, Wido Stucke, war natürlich enttäuscht: „Wir hatten uns schon mehr erhofft, ein Punkt wäre vielleicht drin gewesen.“

Bümmerstede war mit einer 2:1-Führung aus den Doppeln gegangen, ehe der knappe Vorsprung auch nach den ersten Einzeln Bestand hatte. Jochen Röben (3:1 gegen Stanislaw Ribel) und Alex Oleinicenko (3:2 gegen Andrej Geyer) besorgten unten die erste Führung für SWO II. Überraschend musste dann aber Daniel Bock gegen Stucke den Ausgleich zum 5:5 zulassen. „Keine Ahnung, wie ich das geschafft habe“, wunderte sich Stucke selber. Danach aber punkteten nur noch die Gastgeber.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Trotz der Niederlage hat es Spaß gemacht – ein gutes Spiel mit toller Stimmung“, fand Stucke. „Das war von beiden Mannschaften gut gespielt“, ergänzte Lahring: „Und wie immer zwischen uns sehr umkämpft.“

Für SWO II punkteten: Bock/Alex Oleinicenko, Bock, Heinrich Enneking, Lahring (2), Jürgen Malohn, Röben (2) und Oleinicenko. Für BWB waren Markus Völkel/Ribel, Stephan Sebens/Daniel Trendelbernd, Stucke (2) und Völkel erfolgreich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.