+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Durchbruch im Tarifstreit
Einigung bei Verhandlungen im öffentlichen Dienst

Oldenburg In Abwesenheit des Titelverteidigers hat Tennisspieler Michel Dornbusch die Meisterschaften des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen (TNB) gewonnen. Der 29-Jährige vom OTeV setzte sich im Endspiel der Männer am Sonntagmittag 6:4, 6:4 gegen Teamkollege Alexander Meyer durch.

Stefan Seifert, der ebenfalls für das OTeV-Regionalliga-Team spielt und die vergangenen beiden TNB-Meisterschaften gewonnen hatte, ließ die Wettkämpfe in Isernhagen aus. Er tritt diese Woche bei einem ITF-Turnier in Tschechien an. Als Nummer sieben traf Dornbusch bereits im Viertelfinale auf den Topgesetzten. Nach mehrfacher Verlängerung bezwang der OTeVer den Konkurrent Dominik Bartels (Wilhelmshavener THC) 4:6, 7:6, 15:13.

Im Halbfinale hatte Dornbusch kaum Mühe. Er besiegte Tjade Bruns (Nummer 6, Bremer TC) 6:3, 6:2. Der an Position acht geführte Meyer konnte Dornbusch im Finale nicht mehr stoppen. Meyer war durch ein 6:2, 6:3 gegen Tarik Burina (GW Rotenburg) ins Endspiel eingezogen. Für die gebürtige Oldenburgerin Shaline Pipa (Nr. 1, DTV Hannover) war im Frauen-Hauptfeld im Halbfinale Schluss.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.