Oldenburg Im Fokus stehen bei den Stadtmeisterschaften im Schwimmen traditionell die jüngeren Jahrgänge, und auch diesmal schwammen die Talente mit vielen neuen persönlichen Bestzeiten ins Rampenlicht. Mit 71 ersten, 40 zweiten und neun dritten Plätzen führte der Polizei SV nach 18 Wettkämpfen die Jahrgangswertung an. Der Oldenburger SV verbuchte 14 erste, acht zweite und sechs dritte Ränge. Der Bürgerfelder TB kam im Hallenbad Kreyenbrück auf einen Vize-Titel sowie drei Bronzemedaillen.

Zu den erfolgreichsten Athleten der Titelkämpfe, bei denen neben den drei Vereinen aus der Stadt auch die Athleten des Landesstützpunktes Oldenburg aus Hude und Wardenburg sowie eine Auswahlmannschaft des Bezirksverbandes Weser-Ems am Start waren, avancierten die PSVer Erdi-Vahap Ilboga, Diego Dekker, Florian Hüsing, Lavinia Ludt, Younes Bekkari und Christopher Weidner.

Kampf um Plätze in Zweitliga-Team

Genau hingeschaut haben die Trainer der SG Region Oldenburg nicht nur bei den Talenten, sondern speziell auch bei den älteren Athleten des Zusammenschlusses von Polizei SV und Wardenburger SC. Bei den Stadtmeisterschaften ging es um die Qualifikationen für die SG-Teams, die im Februar bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften starten. Die erste Männermannschaft schwimmt erneut in der 2. Bundesliga Nord mit, die ihren Durchgang am ersten Samstag im Februar im Oldenburger Olantis-Hallenbad austrägt.

Ilboga schlug bei seinen neun Starts im Jahrgang 2006 immer als Erster an und schwamm aus dem vollen Training heraus vier neue persönliche Rekorde. Seine stärkste Leistung verbuchte der amtierende Nachwuchssportler des Jahres über 200 Meter Freistil (2:18,47 Minuten). Dekker (Jahrgang 2007) war nur zweimal weniger siegreich, glänzte auch besonders über 200 Meter Freistil (2:26,95) und kam ebenfalls auf vier Bestzeiten.

Auf sechs erste sowie drei zweite Plätze kam Hüsing. Der 16-Jährige steigerte sich speziell über seine Lieblingsstrecke (200 Meter Schmetterling: 2:20,06) und gefiel auch über die halbe Distanz (1:03,89). Ludt landete als erfolgreichste Schwimmerin fünfmal auf Rang eins. Zudem wurde die Zehnjährige zweimal Zweite. Ihre größten Leistungssteigerungen zeigte sie über 100 Meter Freistil wie Rücken.

Ebenfalls fünf Siege erkämpften Bekkari und Weidner. Auch der zehnjährige Younes erzielte auf der zweitägigen Meisterschaft vier Bestzeiten. Der vier Jahre ältere Weidner schwamm zudem viermal auf Rang zwei, erzielte bei allen neun Starts persönliche Rekorde und überzeugte besonders über 100 Meter Brust (1:13,78).

Einen starken Auftritt legten auch die für die Sportlerwahl 2018 nominierte Nantke Aden und ihre Zwillingsschwester Imke hin. Die PSVerinnen teilten sich die Titel im Jahrgang 2008 und holten dazu jeweils drei zweite Plätze. Die wertvollste Zeit schwamm Imke über 100 Meter Freistil in 1:11,40 Minuten.

Ebenfalls je vier Siege und zwei zweite Plätze erkämpften sich Luca Bischof vom PSV und OSV-Talent Magnus Danz. Während der zehnjährige Bischof vor allem über 200 Meter Freistil gefiel (3:06,37), glänzte Danz im Jahrgang 2004 mit Bestzeiten über 100 und 200 Meter Freistil sowie 200 Meter Rücken und 100 Meter Schmetterling.

Jeweils dreimal schlugen Marieke Kläner (2010), die 16-jährige Eske Franke und der 15-jährige Ben Weyen vom PSV als Erste an. Jeweils zwei Siege verbuchten Martha Kraut (2011), Greta Hellberg (2010), Anabel Bohmann (2009), Annabel Rebnau (2002) und Eduard Shinkarenko (2008) vom PSV sowie Ronja Härle, Morten Danz (beide 2007), Ole Weerts und Paul Linus Nocke (beide 2009) vom OSV. Jeweils einmal standen Nevio Pascal Peters, Nikolai Antonov und Mijo Snitko (alle PSV) sowie Jannis Spieker und Lenya Nee (beide OSV) ganz oben auf dem Podium.

Aus den Reihen des BTB stach Eliza Wittmann (2003) mit einem zweiten Platz über 100 Meter Brust und einem Bronzerang hervor. Je einmal Dritter wurden Justus Osthues (2009) und Philipp Bruhns (2004).


Alles zur aktuellen Sportlerwahl unter   www.nwzonline.de/sportlerwahl-oldenburg 
Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.