Oldenburg Mit einer souveränen Vorstellung haben sich Dietmar Averbeck und Herbert Kluge bei der 2. offenen Oldenburger Stadtmeisterschaft vom Pétanque-Club Oldenburg den Titel gesichert. Im Wettbewerb von insgesamt 32 Duos setzten sich Lokalmatador Averbeck und sein Partner vom PC Varel unter der Regie von Turnierleiter Manfred Hespen auf dem Vereinsgelände der Oldenbouler am Otterweg mit fünf Siegen in fünf Spielen gegen die Konkurrenz durch.

„Fünf Runden mussten gespielt werden, bis die Sieger nach insgesamt sieben Stunden Turnierdauer feststanden. Letztendlich blieb nur ein Team übrig, das alle fünf Spiele und somit die Stadtmeisterschaft gewann“, erklärte Hans Georg Wollnik und zollte seinem Vereinskameraden wie dem Vareler Kollegen großen Respekt: „Dietmar Averbeck und Herbert Kluge waren an diesem Tag einfach die Besten.“

Auf dem Weg zum Titel gewannen die Routiniers die ersten vier Begegnungen sehr sicher und mussten nur in ihrem letzten Spiel gegen die Vorjahressieger Kalle und Marion Wilken vom VfL Rastede ihr ganzes Können aufbieten. Mit einem 13:8 in einem hochklassigen Kräftemessen wahrten Averbeck und Kluge (damit am Ende 5 Siege, 46 Punkte) ihre weiße Weste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vereinsmeister

Die Vereinsmeisterschaft des PC Oldenburg fand am Tag nach den offenen Stadtmeisterschaften statt. Neuer Titelträger wurde Bernd Berganski, der am besten mit den neuen unterschiedlichen Platzverhältnissen auf der Anlage am Otterweg zurechtkam und alle sechs Vorrundenpartien gewann. Im Endspiel traf er auf Hans Hermann Beeken und untermauerte hier durch ein souveränes 13:5 seine starke Tagesform. Platz drei teilten sich Dörte Finken und Uwe Schmietenknop-Bolling.

Auf den folgenden Plätzen landeten fünf Zweier-Teams mit jeweils vier Erfolgen. Hier gab die Anzahl der gewonnenen Pluspunkte den Ausschlag zugunsten von Rainer Grunst und Axel Ackermann (Boule Compagnie Osterholz – 4 Siege, 28 Punkte). Die Titelverteidiger aus Rastede erreichten gleichauf mit ihren Vereinskollegen Amin Lalami und Stefan Schröder (jeweils 4, 23) Rang drei. Die Positionen fünf und sechs gingen an Olga und Hans Hermann Bee­ken (PC Oldenburg – 4, 20) sowie Harry Tilmann und Lucas Steenhuis (Près le But Groningen – 4, 15).

Eine zehnköpfige Gruppe aus Oldenburgs niederländischer Partnerstadt hatte bei der Stadtmeisterschaft für internationales Flair gesorgt. Zudem waren Aktive aus Oldenburg und dem Umland sowie aus Bremen, Osnabrück, Nordenham und Wilhelmshaven mit dabei.

„Das Wetter spielte mit, für eine gute Verpflegung war gesorgt, so dass alle bis auf manch persönliches Spielergebnis sehr zufrieden waren und den Organisatoren ein großes Lob aussprachen“, resümierte Wollnik.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.