Oldenburg Als Kai Hänig sich gegen die Artland Dragons nach einem Block von Isaiah Hartenstein beim Dunkingversuch krachend auf dem Hallenboden wiederfand, stockte der Menge kurz der Atem. Doch der Center musste sich nur kurz sammeln, dann wand er sich hoch und sprintete zurück in die Defensive. Dank dieser Stehauf-Qualitäten holte sich die Baskets Akademie/OTB vor einer Woche den 64:54-Derbysieg gegen den Spitzenreiter aus Quakenbrück und kletterte auf Rang fünf.

Gegen Tabellennachbar Itzehoe Eagles ringen die Oldenburger an diesem Sonnabend (19.30 Uhr) im Südwesten Schleswig-Holsteins darum, den gerade erworbenen Playoffrang in der drittklassigen Basketball-Liga ProB zu verteidigen.

Auch nach dem Erfolg gegen Ligaprimus Quakenbrück ist Trainer Christian Held nicht der Euphorie verfallen. „Itzehoe hat eine grundsolide Mannschaft. Wenn wir eine Siegchance haben wollen, müssen wir das bestimmende Team sein und das Tempo kontrollieren“, sagt der Oldenburger Trainer, dessen Team wie der Gegner 3:3 Siege auf dem Konto hat.

Sein Gegenüber an der Seitenlinie ist Pat Elzie. Der wohl prominenteste ProB-Coach schaffte mit Rasta Vechta 2013 den Durchmarsch in die Bundesliga, stieg aber in der darauffolgenden Saison direkt wieder ab und zog sich als Cheftrainer zurück. Im Januar 2015 verpflichtete ihn Vechta erneut, da der Verein aber überraschend die Playoffs in der ProA verpasste, verließ Elzie Rasta endgültig. Im Mai wurde er dann als neuer Trainer in Itzehoe vorgestellt.

In Elzies Team ist der Ex-Bremerhavener Adrian Breitlauch (15,3 Punkte/6,3 Rebounds pro Spiel) effizientester Offensivakteur. Der US-Spieler Courtney Belger (15/ 5,7/4,5 Assists) verteilt die Bälle. Eine wichtige Rolle spielt auch Alexander Witte. Der Kapitän des Oldenburger Meisterteams von 2013/2014 spielt nach einer Zwischenstation bei den BTB Royals in der 1. Regionalliga inzwischen bei den Eagles und überzeugt mit durchschnittlich sieben Punkten und vier Rebounds.

„Das ist auf jeden Fall ein besonderes Spiel. Ich habe mich in Itzehoe gut eingelebt und bin richtig motiviert, einen Sieg gegen meinen Ex-Club zu holen“, richtet der 25-Jährige eine Kampfansage an die „Akademiker“. Die haben aber nicht erst gegen Quakenbrück nachgewiesen, dass sie wissen, wie man den Kampf annimmt.

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.