Oldenburg Während die weiterhin auf dem letzten Tabellenrang des Weser-Ems-Liga liegenden Handballerinnen des VfL IV eine mehr als deutliche Niederlage beim zweitplatzierten MTV Aurich einstecken mussten, gewann Ligarivale OTB sein erstes Spiel in 2015 gegen die SG Friedrichsfehn/Petersfehn.

MTV Aurich - VfL IV 42:10. Die Oldenburgerinnen, die einige Ausfälle zu beklagen hatten und bei denen einige Spielerinnen nach längerer Verletzungszeit noch nicht wieder im Vollbesitz ihrer Kräfte waren, lagen zur Pause 3:18 zurück. Danach kam der VfL IV, der an diesem Sonntag (16.30 Uhr, Sporthalle Rebenstraße) die drittplatzierte HSG Varel erwartet, wenigstens noch auf eine zweistellige Torausbeute.

OTB - SG Friedrichsfehn/Petersfehn 30:17. Die Gastgeberinnen kamen durch Ballgewinne in der Defensive immer wieder zu erfolgreichen Tempogegenstößen. Jede Oldenburgerin machte mindestens einen Treffer. An diesem Sonntag (14 Uhr) gastiert der Tabellenvierte bei Ligaprimus HSG Hude/Falkenburg II. „Das wird eine ganz andere Nummer – ein Sieg wäre der Hammer“, meinte OTB-Spielerin Danka Wessel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.