Oldenburg /Papenburg Mehr als 600 Sportler aus über 130 Vereinen sind in diesem Jahr in Papenburg bei der Leichtathletik-Landesmeisterschaft der Verbände Bremen und Niedersachsen für Männer, Frauen und die Jugendklassen U18 angetreten. Aus den Oldenburger Vereinen Bürgerfelder TB, DSC Oldenburg und VfL Oldenburg gab es insgesamt nur ein knappes Dutzend Meldungen, so dass die Erwartungen von vornherein schon nicht allzu groß waren.

Von Verletzung gestoppt

Und ausgerechnet der vermeintlich Aussichtsreichste, U18-Sprinter Tim Gutzeit (BTB), der in Niedersachsen in seiner Altersklasse eine Spitzenposition einnimmt, konnte die Reise ins Emsland nach einer Verletzung gar nicht erst antreten.

In die Bresche sprangen in der Klasse U 18 mit Belana Hillmann (BTB) und Jan de Vries (DSC) zwei Jugendliche, die mit völlig unterschiedlichen Voraussetzungen ihren Wettkampf aufnahmen. Die BTBerin war mit ihrer Jahresbestleistung von 10,81 Metern im Dreisprung bereits in der Spitzengruppe ihrer Altersklasse zu finden, überbot dann aber in Papenburg sogar mit 10,93 und 10,94 Metern ihre alte Bestmarke gleich zweimal und wurde damit Vizemeisterin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anders war die Ausgangsposition des DSCers de Vries, der vor den Titelkämpfen nicht unter den zehn jahresschnellsten 800-Meter-Läufern zu finden war, sich aber erneut um fast zwei Sekunden steigern konnte und in 2:04,44 Minuten mit Rang drei eine Platzierung erreichte, die kaum zu erwarten war.

Im Stabhochsprungwettbewerb der Frauen fehlten der noch der Klasse U 20 angehörenden Yentamie Hillebrecht (DSC) mit ihrer übersprungenen Höhe von 3,10 Metern auf Platz vier zehn Zentimeter zum dritten Rang. Über 5000 Meter der Frauen lief Michelle Kipp (VfL) auf Platz acht in 19:45,76 Minuten und lag damit knapp vor ihrer Vereinskollegin Paula Böttcher, die in 19:47,75 Minuten Neunte wurde.

U 20-Mittelstrecklerin Bonnie Andres (VfL) startete über 800 Meter in der Frauenklasse und wurde in 2:25,15 Minuten 14. und im gleichen Wettbewerb kam Maartje Hendrikse (VfL) als 18. auf 2:36,23 Minuten.

Endlauf knapp verpasst

Für U 16-Sprinterin Selina Hankel (BTB) reichte es in der Klasse U 18 zwar nicht ganz zur Endlaufteilnahme, aber mit der Einstellung ihrer persönlichen 100-Meter-Bestzeit von 12,99 Sekunden im Vorlauf und ihrer neuen Bestmarke von 12,95 Sekunden im Zwischenlauf, konnte die BTBerin mehr als zufrieden sein.

Für die beiden Oldenburger Sprinter Adham Hess – er lief über 100 Meter 11,58 Sekunden – und Ibrahim Gülbinar (beide BTB), der auf 11,59 Sekunden kam, gab es nach den Vorläufen kein Weiterkommen. Hess lief dazu noch die 200 Meter und kam in der Endabrechnung auf Platz 22.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.