Oldenburg Trotz Personalproblemen hat der Oldenburger Turnerbund (OTB) seine Saison mit einem 9:3 gegen den TSV Eintracht Hittfeld beendet. Beim bereits als Meister feststehenden Turnerbund waren Nicolai Popal und Toby Schüler verhindert, auch der zur neuen Saison scheidende Lars Brinkhaus war nicht dabei. Zeitweise schien das Mitwirken von Heiko Wirkner und Steffen Fetzner ebenfalls fraglich. Da aber die Gäste noch um den Klassenerhalt spielten, wurden einige Anstrengungen unternommen, um den Einsatz der beiden zu ermöglichen und nicht verzerrend in den Abstiegskampf einzugreifen.

Nach einem 2:1 bei den Doppeln, nur Fetzner und Niklas Jabs unterlagen dem Hittfelder Spitzendoppel, zog der OTB schnell weiter davon. Vor allem Wirkner und Fetzner glänzten mit jeweils zwei 3:0-Siegen über Immanuel Mieschendahl und Klaus Igel. Aber auch Thuong Ngyuen spielte stark und siegte gegen Rico Buchholz und Jens Möller-Lentvogt. Den neunten Zähler steuerte Niklas Ackermann gegen Daniel Glüß bei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.