Oldenburg /Nordenham Die Fußballer von SV Ofenerdiek haben mit dem 5:2 bei ESV Nordenham ihren zweiten Platz hinter SR Esenshamm in der Jade-Weser-Hunte-Liga verteidigt. Neuer Dritter ist FC Ohmstede nach dem 2:0 gegen SG Elmendorf/Gristede. SW Oldenburg verlor gegen RW Sande 0:3, SV Eintracht und TuS Lehmden trennten sich 2:2. Der VfL II setzte sich mit 2:0 beim 1. FC Nordenham durch.

ESV Nordenham - SV Ofenerdiek 2:5. „Gewonnen, mehr nicht. Die beiden Gegentore in Überzahl gehen mir tierisch auf die Nerven“, meckerte SVO-Trainer Jens Prawitt. Nordenham erwischte den besseren Start und hätte durchaus in Führung gehen können. Dann wachte SVO auf, Christian Garen (2) und Julian Baarts sorgten für die scheinbar sichere 3:0-Führung.

Aber auch nach Wiederbeginn schliefen die Gäste zehn Minuten lang, jetzt nutzte der Aufsteiger seine Chancen und kam auf 2:3 heran. Christian Nowak sicherte den Ofenerdiekern dann mit seinen beiden Freistoßtoren doch noch die drei Punkte.

SV Eintracht - TuS Lehmden 2:2. Die Etzhorner bestimmten die ersten 20 Minuten und gingen auch verdient 1:0 in Führung. Jannis Reichel köpfte den Ball nach einem weiten Einwurf von Michael Deddens ins Tor (8. Minute). Danach war bei den Platzherren der Schwung aber weg und Lehmden bekam Oberwasser. Kilian Kreye erzielte den nicht unverdienten Ausgleich.

Nach der Pause das gleiche Bild. Eintracht hatte den besseren Start, Tim Winzeck sorgte für die erneute Führung. Danach gab es einen umstrittenen Foulelfmeter für die Gäste. Dennis Jöstingmeier scheiterte aber vom Punkt an SVE-Torwart Bastian Rieger (75.).

„Das Schiedsrichtergespann hat eine gute Leistung gezeigt. Es kann aber nicht angehen, dass der Bruder eines Spielers aus Lehmden bei einem Spiel vom TuS als Assistent an der Seitenlinie steht“, kritisierte SVE-Trainer Andreas Greff.

SW Oldenburg - RW Sande 0:3. Die Sandkruger verloren wegen einer indiskutablen Abwehrleistung. Beim 0:1 ließen sich drei Abwehrspieler wie Fahnenstangen ausspielen, vor dem 0:2 klärten sie nicht weit genug. Vor dem 0:3 ließen sie einen Gegenspieler in den eigenen Strafraum spazieren und foulten ihn dann. „Ich hatte aber auch nur zwölf Leute zur Verfügung“, erklärte SWO-Coach Jürgen Gaden.

FC Ohmstede - SG Elmendorf/Gristede 2:0. Beide Mannschaften hatten große Probleme mit dem total ausgetrockneten Platz an der Rennplatzstraße. „Es war ein sehr kompliziertes Spiel. Elmendorf hat sehr gut und kompromisslos verteidigt“, sagte FCO-Trainer Berthold Boelsen. Seine Mannschaft benötigte schließlich einen Foulelfmeter zum 1:0, den Arndt Meyer-Helms sicher verwandelte (48.).

Danach hatte Ohmstede gegen den in der Offensive erschreckend schwachen Aufsteiger einige gute Kontermöglichkeiten, die aber zu fahrlässig vergeben wurden. Kai Stölting sicherte mit seinem Tor schließlich den Platzherren den Sieg (76.).

1. FC Nordenham - VfL II 0:2. Der VfL II setzte seinen Trend fort. Cherif Sanni verwandelte kurz vor dem Pausenpfiff einen Foulelfmeter zum 1:0 (42.). In der zweiten Halbzeit ließ sich der VfL II auch durch einen Platzverweis nicht beeindrucken. Arya Sandoghdar sorgte mit einem fulminanten Schuss aus 18 Metern für den verdienten Erfolg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.