Oldenburg /Molbergen Dem Ausrichter der niedersächsischen und Bremer Leichtathletik-Meisterschaften in den Langstaffel- und Langstreckenläufen in Molbergen (Landkreis Cloppenburg) hätte man sicherlich ein besseres Meldeergebnis gewünscht, denn hinsichtlich der Gesamtteilnehmerzahl hielt der Abwärtstrend weiter an. Die Einzelwettbewerbe mit fast durchweg höchstens drei oder vier Aktiven pro Altersklasse wurden einer solchen Meisterschaft zweier Landesverbände wieder einmal kaum gerecht.

Aus der Oldenburger Laufszene hatte nur der VfL Interesse an diesen Titelkämpfen. Michelle Kipp über 10 000 Meter sowie die drei Ü-75-Läufer Horst Frense, Helmut Fuchs und Hermann Karl Harms über 5000 Meter gingen ins Rennen.

Kipp hatte bei ihrem mit deutlichem Vorsprung herausgelaufenen Sieg über die 10 000 Meter der Frauen nur zwei Gegnerinnen. Immerhin war aber ihre Dauerkonkurrentin Nicole Krinke mit dabei. Die Läuferin von der LG Nienburg hatte sich mit ihrem Doppelstart über 5000 Meter in ihrer Alterskategorie W 40 sowie der doppelt so langen Distanz in der Hauptklasse aber doch wohl zu viel zugemutet. Am Ende lag Kipp in 40:56,00 Minuten rund eine Dreiviertelminute vor der Titelverteidigerin.

Einer Vereinsmeisterschaft des VfL glich der M-75-Wettbewerb über 5000 Meter, denn ausschließlich Läufer aus Oldenburg hatten für diesen Wettbewerb ihre Meldung abgegeben. Etwas überraschend gewann Harms in 25:25,76 Minuten vor dem sieggewohnten Frense (25:42,09 und Fuchs (27:58,91).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.