Oldenburg Über zahlreiche Podestplätze gegen auswärtige Konkurrenten haben sich mehrere junge Athleten aus Oldenburger Vereinen beim Leichtathletik-Sportfest des DSC gefreut. Rund 270 Kinder und Jugendliche aus 25 Vereinen hatten sich in der Huntestadt spannende Wettkämpfe geliefert. Zum Ende der Bahnsaison wurde dabei sogar die eine oder andere Jahresbestleistung noch einmal gesteigert.

In der „jüngsten“ Altersklasse M 8 wurde Finn von Holdt (DSC) sowohl im Weitsprung mit 3,07 Metern als auch im Ballwurf mit 26 Metern Zweiter. Ebenfalls Zweiter wurde Liron Cordes (DSC), der im Endlauf des 50-Meter-Sprints 8,70 Sekunden benötigte.

In der Klasse M 10 belegte Gabriel Kiefer (BTB) gleich dreimal Platz eins: Die 800 Meter gewann er in 2:51,86 Minuten, im Weitsprung siegte er mit 4,01 Metern vor Luke Philip Kruse (DSC), der 3,90 Meter erreichte, und mit dem Wurfball kam Kiefer auf glatte 40 Meter. Dazu belegte der BTBer noch einen zweiten Rang über 50 Meter.

Dreimal war auch Felix Achenbach (BTB) in der Klasse M 11 erfolgreich. Über 50 Meter siegte er in 7,69 Sekunden, im Weitsprung kam er auf 4,24 Meter und den Ball warf er 35 Meter weit. Jost Rahn (BTB) lief die 800 Meter als Zweiter in 3:00,14 Minuten und beendete den Weitsprung mit 3,81 Metern ebenfalls auf Platz zwei.

Erfolgreichster Oldenburger in der Klasse M 12 war Jakob Buchberger (DSC), der den 75-Meter-Sprint in 10,30 Sekunden gewann und im Weitsprung als Zweiter auf 4,58 Meter kam. Mit 4,81 Metern wurde Linus Olivieri (BTB) Weitsprungsieger der Klasse M 13, dazu kam ein zweiter Platz im Hochsprung mit 1,46 Meter. Zudem siegte Jonas Buchberger (DSC) zweimal in der Klasse M 14: Über 100 Meter erreichte er 12,65 Sekunden und im Weitsprung kam er auf 5,31 Meter. Eveyi dos Anjos (BTB) legte die 80-Meter-Hürden als Erster in 13,83 Sekunden zurück. In der Klasse M 15 lief Mathis Eckert (DSC) über 800 Meter in 2:23,62 Minuten als Erster durch das Ziel.

In fast allen Altersbereichen konnten auch die Mädchen zahlreiche Erfolge feiern. Ida Packeiser (BTB) wurde mit 18 Metern im Ballwurf der Klasse W 8 Zweite. In der Klasse W 9 gewann Mia Johanna Sengül (BTB) den Weitsprung mit 3,53 Metern und wurde über 50 Meter in 8,57 Sekunden sowie im Ballwurf mit 25 Metern jeweils Zweite.

Über 50 Meter der Klasse W 10 war Lina Ihnken (TuS Eversten) in 8,07 Sekunden nicht zu schlagen. Jule Frerichs (BTB) lief in der Klasse W 11 die 50 Meter als Zweite in 8,11 Sekunden und gewann den Weitsprung mit 3,71 Metern.

Gleich drei erste Ränge gab es für die Oldenburger Teilnehmerinnen in der Klasse W 12: Marei Grebe (DSC) siegte über 75 Meter in 10,92 Sekunden, Maria Lapieva (BTB) legte die 800 Meter in 2:55,28 Minuten zurück und Amelie Köster (BTB) warf den Speer 15,64 Meter weit.

Zu einem Doppelerfolg in der Klasse W 14 kam Lara Böcker (DSC), die den Hochsprung mit 1,53 Meter gewann und den Speer auf 24,45 Meter warf. Jule Meiners (DSC) lief über 800 Meter in 2:51,23 Minuten auf den ersten Rang.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.