Oldenburg Für manche war es das Saisondebüt, für manche sogar die Wettkampfpremiere: Insgesamt 160 Leichtathletik-Talente im Alter von 7 bis 13 Jahren aus 17 Vereinen haben sich beim traditionellen BTB-Mehrkampfsportfest im Marschwegstadion gemessen. „Einige Kinder haben ihren ersten Wettkampf bestritten und durften die Vielfältigkeit der Leichtathletik ausprobieren. Es war schön, ihre Begeisterungsfähigkeit zu sehen“, meinte Organisatorin Birte Pflug zufrieden.

Der Nachwuchs absolvierte Dreikämpfe aus Sprint, Weitsprung und Ballwerfen, für die älteren Altersklassen wurde ein Vierkampf mit der zusätzlichen Disziplin Hochsprung angeboten. Die Lokalmatadore von den Oldenburger Vereinen verbuchten zahlreiche gute Platzierungen.

Bei den M-7-Jungen schaffte Floyd Düker (BTB) als Dreikampf-Dritter den Sprung auf das Podest. Er zeigte mit 2,76 Metern die beste Weitsprung-Weite in dieser Altersklasse. In der M 8 belegte Keno Butz (DSC) Platz zwei. Sein Vereinskamerad Lasse von Holdt sicherte sich überlegen den Sieg in der M 9. Er dominierte den Weitsprung (3,30 Meter) und im Ballwurf (28 Meter).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Luke Philip Kruse (ebenfalls DSC) sammelte in der M 11 die meisten Punkte in den Sprungdisziplinen, insbesondere seine im Hochsprung erzielten 1,38 Meter waren eine herausragende Leistung an diesem Nachmittag. Im Gesamtklassement des Vierkampfes musste er sich nur dem Bremer Pekka Smidt geschlagen geben.

Einen BTB-Doppelerfolg im Dreikampf gab es in der M 12 durch Jost Rahn, der alle drei Disziplinen gewann, und Ole Albrecht. Jakob Buchberger (M 13, DSC) präsentierte sich insbesondere im Sprint zum Vorjahr stark verbessert. Mit 9,59 Sekunden über 75 Meter belegt er in der aktuellen Bestenliste des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes Platz eins. Nach einer neuen persönlichen Bestleistung im Weitsprung (4,84) war ihm der Sieg im Dreikampf nicht zu nehmen. Dritter des Vierkampfes dieser Altersklasse wurde Lennard Kroll (BTB).

Bei den W-7-Mädchen siegte in Mara Niemeier ebenfalls ein BTB-Talent. Lea Johanna Kruse (DSC) unterstrich wie ihr älterer Bruder Luke ihre Vielseitigkeit und dominierte den Dreikampf der W 8. Bei den 10-jährigen Mädchen sorgten Mia Johanna Sengül und Maren Gärtner für einen BTB-Doppelerfolg. Beide überzeugten in einem starken Teilnehmerfeld von insgesamt 19 Athletinnen im Dreikampf durch Weitsprung-Ergebnisse über vier Meter und 50-Meter-Zeiten unter acht Sekunden. Im Vierkampf machte Sophie Seeberg als Dritte den Dreifacherfolg des Ausrichters komplett.

Im Dreikampf der W 13 landeten in Amelie Köster und Merle Gärtner zwei weitere Bürgerfelderinnen auf den Plätzen zwei und drei.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.